Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Radsport Tour de France mit Einschränkungen?
Sportbuzzer Sportmix Radsport Tour de France mit Einschränkungen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
14:00 25.03.2020
Der Kolumbianer Egan Bernal hatte 2019 die Tour de France gewonnen. Quelle: Yorick Jansens/BELGA/dpa
Paris

Vielmehr arbeiten die Verantwortlichen wegen der Coronavirus-Pandemie im Hintergrund laut Medienberichten an einer Ausgabe mit Einschränkungen für die Öffentlichkeit. Auch Frankreichs Sportministerin Roxana Maracineanu bezeichnete die Rundfahrt, die am 27. Juni in Nizza starten soll, als Veranstaltung "von größter Bedeutung".

So könnte die Tour, die jährlich von zehn bis zwölf Millionen Radsport-Fans am Straßenrand verfolgt und von rund 29.000 Sicherheitskräften begleitet wird, in diesem Jahr mit einigen Restriktionen ablaufen. Das könnte die Streichung der Werbekarawane oder des Tour-Dorfes vor jeder Etappe betreffen. Zudem könnten die Zuschauer im Start- und Zielbereich, ähnlich wie bei Paris-Nizza Mitte März, ausgeschlossen werden.

Tour-Chef Christian Prudhomme hatte in der vergangenen Woche darauf hingewiesen, dass erst zwei Weltkriege das Rennen stoppen konnten. "Sobald die Aktivitäten wieder aufgenommen werden, wird der Hunger auf das Rennen immens sein." Er hoffe, in erster Linie zum Wohle des Landes, dass die Situation bis dahin geregelt sei.

Auch für die Teams wäre eine Austragung extrem wichtig. So befürchtet Teamchef Patrick Lefevere vom Rennstall Deceuninck-Quick Step einen Zusammenbruch des Systems bei einer Absage. Der Veranstalter ASO "kann einen Schlag verkraften, die Teams nicht".

dpa

Radprofi John Degenkolb hält die Folgen einer möglichen Absage der Tour de France für nicht absehbar.

Der 31 Jahre alte gebürtige Geraer betonte in einem Gespräch im ZDF-"Morgenmagazin" aber auch, dass im Kampf gegen das Coronavirus eine solche Absage auch die absolut richtige Maßnahme sein könne.

24.03.2020

Radprofi Maximilian Schachmann hat sich im Zuge der Coronavirus-Krise für eine schnelle Suche nach einem neuen Termin für die Olympischen Spiele in Tokio ausgesprochen.

23.03.2020

Der Frankfurter Radklassiker findet wegen der Coronavirus-Pandemie nicht wie geplant am 1. Mai statt.

Die Veranstalter sagten das World-Tour-Rennen Eschborn-Frankfurt ab und wollen nun die Möglichkeit einer Verlegung auf einen späteren Termin prüfen.

18.03.2020