Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Radsport Sörgel nach Hondo-Geständnis: "Erst der Anfang"
Sportbuzzer Sportmix Radsport Sörgel nach Hondo-Geständnis: "Erst der Anfang"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:31 14.05.2019
Hat Doping gestanden: Ex-Radprofi Danilo Hondo. Quelle: Jean-Christophe Bott/KEYSTONE
Frankfurt/Main

Der Nürnberger Pharmakologe geht davon aus, dass nach dem ehemaligen Radprofi Hondo "noch brisantere Fälle" folgen dürften.

Hondo ist unmittelbar nach seinem Eingeständnis in einem Interview der ARD, 2011 beim Erfurter Sportmediziner Mark S. Blutdoping praktiziert zu haben, vom Verband Swiss Cycling als Schweizer Nationaltrainer für die Straßenmannschaft freigestellt worden. Der in der Schweiz lebende Hondo hatte 2016 das Traineramt übernommen. Seine aktive Karriere hatte er 2014 beendet.

"Es ist wieder ein Mosaiksteinchen mehr", sagte Sörgel. Zuvor hatte die Nationale Anti-Doping Agentur (NADA) in der vergangenen Woche ein Verfahren gegen Ex-Eisschnellläufer Robert Lehmann-Dolle eingeleitet.

dpa

Der deutsche Straßenrad-Meister Pascal Ackermann hat seinen zweiten Etappensieg beim 102. Giro d'Italia knapp verpasst.

Der Pfälzer belegte nach 220 Kilometern von Vinci nach Orbetello im Massensprint den dritten Platz.

13.05.2019

Der bereits zurückgetretene Rad-Olympiasieger Samuel Sanchez ist wegen einer positiven Dopingprobe für zwei Jahre gesperrt worden, teilte der Weltverband UCI mit.

13.05.2019

Die deutsche Straßenrad-Meisterschaft findet nach monatelanger Unklarheit in diesem Jahr nun auf dem Sachsenring westlich von Chemnitz statt. Dies teilte der Bund Deutscher Radfahrer mit.

13.05.2019