Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Radsport Kittel: "Ich bin happy mit der Entscheidung"
Sportbuzzer Sportmix Radsport Kittel: "Ich bin happy mit der Entscheidung"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:16 13.07.2019
Brioude

"Ich habe die Zeit genutzt, um die Zeit auch für mich zu nutzen. Es war mir wichtig, da auch mal Luft ranzulassen. Mir geht es gut. Ich bin happy mit der Entscheidung", sagte der 31-Jährige in der ARD. Bei der derzeit laufenden Tour de France ist er an drei Wettkampftagen als Experte dabei. "Ich freue mich, solche Sachen mal machen zu können", beteuerte Kittel, der Anfang Mai die Trennung von Katusha-Alpecin öffentlich machte.

Der Thüringer hat in seiner Karriere 14 Tour-Etappen gewonnen und damit mehr als jeder andere Deutsche. Ob er seine Karriere nach der persönlichen Auszeit fortsetzt, ist nach wie vor offen. "Ich habe mich noch nicht festgelegt, weil es für mich noch eine Phase ist, in der ich mich besinnen möchte, wo ich hinwill", sagte Kittel. Dann zum Tony-Martin-Team Jumbo-Visma zu wechseln, wäre im Falle einer Fortsetzung seiner Karriere aber "eine tolle Option", wie er sagte.

dpa

Der amerikanische Radprofi Tejay van Garderen ist bei der 106. Frankreich-Rundfahrt nach einem Bruch der linken Hand ausgestiegen.

Der frühere Tour-de-France-Fünfte war bereits kurz nach dem Start der siebten Etappe gestürzt, hatte es aber trotzdem noch bis ins Ziel geschafft.

13.07.2019

Tag für Tag bahnt sich ein riesiger Tour-Tross den Weg durch Frankreich. Vorweg fährt eine Karawane mit insgesamt 15 Millionen Werbeartikeln. Ist die Party in den Städten vorbei, haben die Müllfahrzeuge allerhand zu tun.

13.07.2019

Tony Martins Team Jumbo-Visma prägt weiter die Tour de France. Nun schlägt auch Supersprinter Groenewegen erstmals zu. Beim deutschen Routinier Greipel herrscht nach der dritten Niederlage Frust.

12.07.2019