Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Radsport Greipel setzt Karriere fort - Kritik an Arkea-Samsic
Sportbuzzer Sportmix Radsport Greipel setzt Karriere fort - Kritik an Arkea-Samsic
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:18 14.08.2019
Skeptischer Blick: André Greipel vom Team Arkea-Samsic. Quelle: Yorick Jansens/BELGA
Berlin

Verträge muss man mit Sicherheit einhalten, beziehungsweise Gespräche führen."

Der 37-Jährige besitzt noch einen Vertrag bis Ende 2020 beim französischen Zweitdivisionär. Ob er allerdings im Team noch eine große Perspektive hat, ist eher fraglich. Der Rennstall steht laut Medienberichten kurz vor einer Verpflichtung des früheren Giro d'Italia-Siegers Nairo Quintana aus Kolumbien, der dazu einige Helfer mitbringen soll.

Schon während der diesjährigen Tour de France war Sprinter Greipel oftmals auf sich allein gestellt und letztlich auf den Flachetappen ohne Chance. Hinterher sprach der elfmalige Etappengewinner von der "schlechtesten Tour" seiner Karriere.

dpa

Mehrere hundert Menschen haben dem in der vergangenen Woche tödlich verunglückten Radprofi Bjorg Lambrecht in Belgien die letzte Ehre erwiesen.

Bei der Abschiedszeremonie am Dienstag in der Kirche in Lambrechts Heimatstadt Knesselare nahm auch Deutschlands Topsprinter André Greipel teil, der im vergangenen Jahr zusammen mit Lambrecht beim belgischen Lotto-Soudal-Rennstall fuhr. Greipel trug nach Ende der Zeremonie mit weiteren Teamkollegen den Sarg Lambrechts.

13.08.2019

Der ehemalige Tour-de-France-Sieger Geraint Thomas wird auch in diesem Jahr bei der Deutschland-Tour an den Start gehen. Die Teilnahme des diesjährigen Zweiten der Frankreich-Rundfahrt gaben die Veranstalter bekannt.

12.08.2019

Das Abschluss-Wochenende läuft für den Bund Deutscher Radfahrer erfolgreich. In den Straßenrennen gibt es nochmals Medaillen. Für Sprinter Pascal Ackermann fehlt nicht viel zum ersten EM-Titel.

11.08.2019