Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Radsport Das bringt der Tag bei der Bahnrad-WM in Berlin
Sportbuzzer Sportmix Radsport Das bringt der Tag bei der Bahnrad-WM in Berlin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
05:00 01.03.2020
Berlin

Mit zwei weiteren Chancen auf Gold gehen am Sonntag die Bahnrad-Weltmeisterschaften in Berlin zu Ende. Im Keirin der Frauen stehen Emma Hinze und Lea Sophie Friedrich im Mittelpunkt. Beide haben bereits zwei Titel eingefahren.

Dazu wollen Roger Kluge und Theo Reinhardt den dritten WM-Titel in Serie im Madison holen, das wäre ein Novum. Außerdem werden die Medaillen im Sprint der Männer und im Punktefahren der Frauen vergeben.

KEIRIN FRAUEN: Emma Hinze oder Lea Sophie Friedrich - wer schafft bei der Heim-WM in Berlin das Triple? Topfavoritin im Keirin dürfte Hinze sein, die den Einzelsprint dominierte und in der Mannschaft die entscheidende Kraft war. Aber auch die erst 20-jährige Friedrich ist in bestechender Form. Bei ihrem Sieg über 500 Meter am Samstag verbesserte sie ihre persönliche Bestzeit um einige Zehntelsekunden.

MADISON MÄNNER: Roger Kluge und Theo Reinhardt bilden seit Jahren ein kongeniales Duo. Nach ihren WM-Siegen 2018 und 2019 können sie den Hattrick perfekt machen. Das gab es noch nicht. "Es macht es historisch, das Triple zu schaffen, was uns extra anspornt. Aber der größte Ansporn ist die Heim-WM", betonte Kluge, der sich bei seinem vierten Platz im Omnium bereits in guter Form präsentierte. Mit einer Medaille könnte das Duo auch die deutsche Nullnummer bei den Männern verhindern.

dpa

Gold, Silber, Bronze: Die deutschen Frauen räumen bei der Bahnrad-WM in Berlin weiter ab. Im Mittelpunkt steht die erst 20-jährige Lea Sophie Friedrich, die nun jüngste 500-Meter-Weltmeisterin ist.

29.02.2020

Der belgische Radprofi Jasper Stuyven hat den 75. Halbklassiker Omloop Het Nieuwsblad gewonnen.

Der Deutschland-Tour-Gewinner siegte bei widrigen Bedingungen mit Wind und Regen nach 200 Kilometern von Gent nach Ninove im Sprint einer Ausreißergruppe vor seinem Landsmann Yves Lampaert und dem Dänen Sören Kragh Andersen vom deutschen Sunweb-Team.

29.02.2020

Für die Radprofis und Teammitglieder bei der abgebrochenen UAE Tour in den Vereinigten Arabischen Emiraten gibt es eine erste Entwarnung.

Alle bisher 167 durchgeführten Tests auf das neuartige Coronavirus fielen negativ aus.

29.02.2020