Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Radsport Carapaz feiert zweiten Etappensieg und holt Giro-Führung
Sportbuzzer Sportmix Radsport Carapaz feiert zweiten Etappensieg und holt Giro-Führung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:54 25.05.2019
Richard Carapaz aus Ecuador eroberte durch seinen Etappensieg das Rosa Trikot. Quelle: Yuzuru Sunada/BELGA
Courmayeur

Nach 131 Kilometern im Aostatal hatte Carapaz im Ziel 1:32 Minuten Vorsprung vor dem Briten Simon Yates. Dritter auf der zweiten schweren Alpenetappe wurde der italienische Altstar Vincenzo Nibali mit 1:54 Minuten Rückstand.

In der Gesamtwertung hat Movistar-Profi Carapaz, der bereits die vierte Etappe gewonnen hatte, nun sieben Sekunden Vorsprung vor dem slowenischen Top-Favoriten Primoz Roglic. Auf Platz drei folgt Nibali mit 1:47 Minuten Rückstand.

Am Sonntag steht für die Fahrer eine mittelschwere, aber lange Etappe auf dem Programm. Beim 15. Giro-Teilstück über 232 Kilometer von Ivrea nach Como müssen zwei Berge der zweiten und ein Anstieg der dritten Kategorie vom Fahrerfeld bewältigt werden.

dpa

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ilnur Sakarin hat bei ersten Bergankunft des 102. Giro d'Italia triumphiert. Der 29-jährige Russe siegte auf der 13. Etappe nach 196 Kilometern von Pinerolo nach Ceresole Reale.

24.05.2019

Auf der ersten Bergetappe des 102. Giro d'Italia hat Cesare Benedetti dem deutschen Bora-hansgrohe-Team den nächsten Etappensieg beschert.

Der 31-jährige Italiener siegte auf der zwölften Etappe nach 158 Kilometer von Cuneo nach Pinerolo im Sprint einer kleinen Ausreißergruppe vor seinem Landsmann Damiano Caruso und dem Iren Eddie Dunbar.

23.05.2019

Trotz seines schweren Sturzes am Vortag ist der deutsche Straßenradmeister Pascal Ackermann auf der elften Etappe beim 102. Giro d'Italia noch auf einen starken dritten Platz gesprintet.

22.05.2019