Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sportmix Pinturault holt Kombinations-Kristallkugel - Straßer Neunter
Sportbuzzer Sportmix Pinturault holt Kombinations-Kristallkugel - Straßer Neunter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:54 22.02.2019
Alexis Pinturault holte auch die Kristallkugel in der Kombination. Quelle: Gabriele Facciotti/AP
Bansko

Weltmeister Alexis Pinturault hat auch die Disziplin-Wertung in der Kombination für sich entschieden. Der 27 Jahre alte Franzose gewann den Wettkampf aus Super-G und Slalom in Bansko und übernahm Platz eins von Marco Schwarz.

Der Österreicher und Sieger von Wengen verletzte sich schwer am Knie und konnte im Slalom nicht mehr antreten. Der 23-Jährige zog sich einen Riss des vorderen Kreuzbandes und einen Riss des Innenmeniskus im linken Knie zu. Schwarz muss die Saison deswegen vorzeitig beenden, wie der Österreichische Skiverband nach einer Untersuchung in der Privatklinik Hochrum am Freitagabend mittteilte.

"Ich bin natürlich glücklich. Aber ich bin auch etwas enttäuscht, weil sich Marco heute verletzt hat", sagte Pinturault dem ORF. "Ich habe gewusst, dass nach dem Super-G kein ernsthafter Konkurrent für mich um die Kugel da ist." In der Kombination ist er zum fünften Mal der Beste eines Winters.

Pinturault gewann das Rennen in Bulgarien vor Olympiasieger Marcel Hirscher aus Österreich. Für den Franzosen war es der 22. Sieg im alpinen Ski-Weltcup, er egalisierte damit den nationalen Rekord seiner Heimat. Dritter wurde Stefan Hadalin. Der Slowene holte bei der WM in der Kombination die Silbermedaille.

Linus Straßer wurde Neunter und verbuchte das beste Saisonergebnis im Weltcup. Wie bei seinem fünften Platz bei den Weltmeisterschaften in Are verbesserte er sich mit einem guten Lauf im Slalom noch von Rang 29 weit nach vorne. In den Spezialweltcups aber erreichte er in diesem Winter noch kein einziges Mal den zweiten Durchgang. Der zweite Deutsche, Dominik Schwaiger, schied im Super-G kurz vor dem Ziel aus.

Am Samstag (11.45 Uhr) folgt in Bansko ein Super-G, dann steht auch Kitzbühel-Sieger Josef Ferstl am Start. Am Sonntag (9.30/12.30 Uhr) steht ein Riesenslalom auf dem Programm.

dpa

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Keiner hatte Eric Frenzel für die Titelvergabe in der Nordischen Kombination auf der Rechnung. Doch den Sachsen darf man nie abschreiben. Sein 14. Sieg in Seefeld ist ein besonderer Moment.

22.02.2019

Aus dem Nichts krönt sich der Nordische Kombinierer Eric Frenzel bei der WM in Seefeld noch einmal zum Weltmeister. Mit diesem Sieg hätte er selbst nicht mehr gerechnet. Sein Erfolg befördert ihn in die Geschichtsbücher.

22.02.2019

Ohne einen Weltcup-Sieg kann Markus Eisenbichler in Innsbruck Weltmeister werden. Der Ur-Bayer ist einer, mit dem die Zuschauer mitfiebern können. Sein Trainer lobt ihn in den allerhöchsten Tönen.

22.02.2019