Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sportmix New England revanchiert sich für Super-Bowl-Niederlage
Sportbuzzer Sportmix New England revanchiert sich für Super-Bowl-Niederlage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
08:08 18.11.2019
Quarterback Tom Brady führte die New England Patriots zum Sieg. Quelle: Matt Rourke/AP/dpa
Philadelphia

Der 42-jährige Brady warf für 216 Yards. Er blieb jedoch ohne Touchdown-Pass. Eagles-Spielmacher Carson Wentz kam auf 216 Yards und warf einen Touchdown. Für die Patriots war es der neunte Sieg im zehnten Spiel.

Super-Bowl-Finalist Los Angeles Rams konnte sich mit 17:7 (10:0) gegen die Chicago Bears durchsetzen. Rams-Running-Back Todd Gurley rannte für 97 Yards und erzielte einen Touchdown. Bears-Quarterback Mitchell Trubisky warf einen Touchdown und eine Interception bei der Auswärtsniederlage.

Die San Francisco 49ers besiegten Divisions-Rivale Arizona Cardinals mit einem vorentscheidenden Touchdown in den letzten 30 Sekunden der Partie. Mit vier Touchdowns führte Quarterback Jimmy Garoppolo die Niners zu einem 36:26 (10:16). Mit 424 Pass-Yards stellte der 28-jährige Garoppolo eine neue persönliche Bestleistung auf.

Die Baltimore Ravens um Quarterback-Jungstar Lamar Jackson feierten einen überzeugenden Sieg. Die Ravens besiegten vor heimischer Kulisse die Houston Texans klar 41:7 (14:0). Der 22 Jahre alte Jackson zeigte mit insgesamt vier Touchdown-Pässen erneute eine starke Leistung. Hinzu kamen 86 Lauf-Yards.

Houstons Spielmacher Deshaun Watson blieb ohne Touchdown und warf eine Interception bei der Niederlage. Baltimore bleibt nach dem sechsten Erfolg in Folge mit einer Bilanz von acht Siegen und zwei Niederlagen an der Spitze der AFC North. 

Die Dallas Cowboys feierten einen wichtigen 35:27 (24:14)-Sieg gegen die Detroit Lions. Cowboys-Quarterback Dak Prescott warf drei Touchdown-Pässe und 444 Yards beim Auswärtserfolg. Spielmacher Jeff Driskel, der den verletzten Matthew Stafford in der Startformation der Lions ersetzte, warf zwei Touchdowns.

Die Minnesota Vikings überkamen einen 20-Punkte-Halbzeitrückstand und gewannen gegen die Denver Broncos 27:23 (0:20). Vikings-QB Kirk Cousins warf drei Touchdowns beim Comeback-Erfolg seines Teams.

dpa

Im vorletzten Saisonrennen der Formel 1 ist bei Ferrari der Worst Case eingetreten: Sebastian Vettel und Charles Leclerc kollidieren und scheiden beide aus.

Die Teamleitung von Ferrari steht nun kurz vor dem Ende eines unter dem Strich ohnehin enttäuschenden, weil wieder titellosen Jahres vor der Aufgabe, den viermaligen Weltmeister Vettel (32) und den zehn Jahre jüngeren Leclerc irgendwie so zu befrieden, dass sie im kommenden Jahr erfolgreich sein können.

18.11.2019

Der Südamerika-Trip mit Roger Federer soll Alexander Zverevs Kurzzeit-Frust über das Halbfinal-Aus bei der ATP-WM vertreiben. Für das Tennisjahr 2020 wagt der Hamburger eine interessante Prognose.

17.11.2019

Was für ein Drama! Wenige Runden vor Schluss krachen Sebastian Vettel und Charles Leclerc in Brasilien zusammen. Beide fallen aus. Der Zoff der Stallrivalen eskaliert endgültig. Max Verstappen gewinnt das vorletzte Formel-1-Rennen der Saison.

17.11.2019