Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Leichtathletik Neu-Australierin: Vanessa Low gewinnt WM-Gold
Sportbuzzer Sportmix Leichtathletik Neu-Australierin: Vanessa Low gewinnt WM-Gold
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
18:41 12.11.2019
Anzeige
Dubai

Die 29-Jährige, die in Schwerin geboren ist und viele Jahre für Leverkusen startete, siegte mit 4,88 Metern im Weitsprung.

"Ich bin froh, dass ich für mein neues Land gleich Gold gewinnen konnte", sagte Low, die 2006 vor einen Zug gestoßen wurde und dabei beide Beine verlor. Den Wechsel nach Australien habe sie "noch keine Sekunde bereut. Auch wenn ich nicht vergesse, wo ich herkomme."

Für den Deutschen Behindertensportverband hatte Low zwischen 2011 und 2016 insgesamt elf Medaillen bei internationalen Großereignissen gewonnen, darunter Paralympics-Gold im Weitsprung 2016. Sie ist mit dem australischen Sprinter Scott Reardon verheiratet, wanderte deshalb nach Canberra aus und nahm die australische Staatsbürgerschaft an.

dpa

Zwei starke Athletinnen sorgen bei der Para-WM in Dubai für die Medaillen Nummer sechs und sieben für den Deutschen Behindertensportverband. Irmgard Bensusan feiert ihr zweites Gold, Birgit Kober ist bei internationalen Wettkämpfen noch ungeschlagen.

12.11.2019

Deutschlands Top-Sprinterin Gina Lückenkemper zieht von Berlin nach Florida und schließt sich der Trainingsgruppe von US-Coach Lance Brauman in Clermont an.

Die 22 Jahre alte EM-Zweite über 100 Meter wird sich dort auf die Olympischen Spiele 2020 in Tokio vorbereiten, berichtete das Portal "leichtathletik.de".

12.11.2019

Malaika Mihambo will sich den Leichtathletik-Fans auch in der bevorstehenden Hallensaison zeigen. Und dann nicht nur in der Weitsprung-Grube: Der Sprint könnte mit Blick auf Olympia eine weitere Option für die Weltmeisterin sein.

11.11.2019