Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Leichtathletik Mo Farah kündigt Olympia-Comeback auf der Bahn an
Sportbuzzer Sportmix Leichtathletik Mo Farah kündigt Olympia-Comeback auf der Bahn an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
11:26 29.11.2019
Mohamed Farah will wieder die langen Distanzen auf der Bahn laufen. Quelle: Diego Azubel/epa/dpa
Anzeige
London

"Ich bin wirklich aufgeregt, wieder teilzunehmen", sagt Farah. "Ich bin zurück auf der Bahn und hoffe, meine Tempofähigkeit nicht verloren zu haben."

Nach zwei Doppelerfolgen über 5000 und 10.000 Meter bei den Sommerspielen 2012 in London und 2016 in Rio war er zum Marathon gewechselt. 2018 hatte Farah den Chicago-Marathon gewonnen.

Farah trainierte von 2011 bis 2016 im inzwischen eingestellten Nike Oregon-Project mit Coach Alberto Salazar. Der US-Trainer ist im Oktober wegen Verstößen gegen die Antidoping-Regeln für vier Jahre gesperrt worden. Salazar hatte angekündigt dagegen Berufung beim Internationalen Sportgerichtshof CAS einzulegen.

dpa

Der Chef der amerikanischen Anti-Doping-Agentur USADA hat im Fall des mittlerweile aufgelösten Nike Oregon Projects erneut schwere Vorwürfe gegen den amerikanischen Sportartikelhersteller erhoben.

27.11.2019

Die frühere Sprint-Königin Katrin Krabbe würde auch die schlechten Tage nicht aus ihrer Vita streichen.

"Egal, was in meinem Leben passiert ist und wie schlimm die Zeiten auch waren: Wenn mir das nicht passiert wäre - ich wäre heute nicht dieser Mensch", sagte die Doppelweltmeisterin und Welt-Leichtathletin von 1991 in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur.

21.11.2019

Laura Dahlmeier gibt in Patagonien ihr Debüt bei einer Berglauf-WM. Der frühere Biathlon-Star genießt das Abenteuer. Der 27. Rang spielt dabei ein untergeordnete Rolle.

17.11.2019