Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Leichtathletik Mihambo berichtet über Anfeindungen wegen Hautfarbe
Sportbuzzer Sportmix Leichtathletik Mihambo berichtet über Anfeindungen wegen Hautfarbe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:33 02.12.2019
Malaika Mihambo gewann bei den Weltmeisterschaften in Doha Gold im Weitsprung. Quelle: Oliver Weiken/dpa
Berlin

Daraufhin sagte die Lehrerin zu mir, dass ich mich wegsetzen soll. Das war besonders hart für mich", berichtete die 25-Jährige im Interview der "Welt".

Es seien nicht die einzigen verletzenden Erfahrungen gewesen. "Irgendwann gingen in der Schule die Läuse um, und da hieß es, die müssen ja von Malaika kommen. Als sich dann herausstellte, dass ich keine Läuse hatte, hieß es: Nicht einmal die Läuse wollen zu ihr. Das tat sehr weh", sagte Mihambo.

Die negativen Erfahrungen hätten ihr aber geholfen zu wachsen. "Es kommt darauf an, aus Leid etwas Positives zu entwickeln und dadurch als Mensch zu wachsen. Das ist mir gelungen, und darauf bin ich stolz", fügte die gebürtige Heidelbergerin hinzu.

dpa

Der Wattenscheider Amanal Petros hat bei seinem Marathon-Debüt direkt die Olympia-Norm unterboten.

Der 24-Jährige lief bei dem Lauf in Valencia die 42,195 Kilometer in 2:10:28 Stunden und katapultierte sich so auf den neunten Rang der ewigen deutschen Bestenliste.

01.12.2019

Joshua Cheptegei hat in Valencia einen neuen Weltrekord über Zehn-Kilometer auf der Straße aufgestellt.

Der 23-jährige Ugander verbesserte die alte Bestmarke um sechs Sekunden auf 26:38 Minuten, wie der internationale Leichtathletikverband (IAAF) mitteilte.

01.12.2019

Der britische Ausnahmeläufer Mo Farah hat sein Comeback bei den Olympischen Spielen über 10.000 Meter angekündigt.

"Ich habe entschieden, nächstes Jahr bei den Spielen in Tokio zu starten", sagte der 36 Jahre alte Leichtathlet in einer YouTube-Botschaft.

29.11.2019