Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Leichtathletik Lückenkemper zur Staffel-Chance bei WM: "Können laufen"
Sportbuzzer Sportmix Leichtathletik Lückenkemper zur Staffel-Chance bei WM: "Können laufen"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:29 30.09.2019
Ist sicher, dass es mit der Staffel besser klappt: Sprinterin Gina Lückenkemper. Foto: Michael Kappeler
Doha

Sie ist mit mäßigen 11,30 Sekunden im Halbfinale ebenso ausgeschieden wie die Paderbornerin Tatjana Pinto (11,29).

Die Sprint-Staffeln der Frauen beginnen den Medaillenkampf am Freitag, das Finale wird am Samstag ausgetragen. "Die Zeit von 41,67 Sekunden, die wir beim ISTAF in Berlin gelaufen sind, die sind wir nicht ohne Grund gelaufen", betonte Lückenkemper. "Wir können laufen, das haben wir schon unter Beweis gestellt." Bei der Heim-EM 2018 in Berlin war das deutsche Quartett auf den Bronzerang gerannt.

dpa

Am vierten Wettkampftag der WM in Doha hofft das 71-köpfige deutsche Team auf die erste Medaille. Gesa Krause, "Leichathletin des Jahres" 2018, soll es über 3000 Meter Hindernis richten.

30.09.2019

Chinas 20-Kilometer-Geherinnen haben bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Doha einen grandiosen Dreifacherfolg gefeiert. Olympiasiegerin und Weltrekordlerin Hong Liu sicherte sich ihren dritten WM-Titel nach 2011 und 2015.

Die 32-Jährige gewann das Rennen bei 32 Grad Celsius und 75 Prozent Luftfeuchtigkeit in 1:32:53 Stunden vor ihren Teamkolleginnen Shenjie Qieyang (1:33:10) und Liujing Yang (1:33:17).

30.09.2019

Die Jamaikanerin Shelly-Ann Fraser-Pryce ist zum vierten Mal nach 2009, 2013 und 2015 Weltmeisterin über 100 Meter geworden.

In 10,71 Sekunden setzte sie sich am Sonntag im Finale der Leichtathletik-WM in Doha gegen Europameisterin Dina Asher-Smith durch.

29.09.2019