Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Leichtathletik Kaul: "Werde mal ein, zwei Tage durchschlafen müssen"
Sportbuzzer Sportmix Leichtathletik Kaul: "Werde mal ein, zwei Tage durchschlafen müssen"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:18 05.10.2019
Sichtlich müde und glücklich: Niklas Kaul bei seinem Empfang auf dem Flughafen. Quelle: Andreas Arnold/dpa
Frankfurt/Main

Ich glaube, das kommt dann in den nächsten ein, zwei Tagen."

In den vergangenen zwei Nächten habe er jeweils nur etwa eineinhalb Stunden geschlafen, erzählte der bislang jüngste Zehnkampf-Weltmeister. "Momentan geht's noch, da spielt natürlich Adrenalin auch eine große Rolle. Aber wenn das langsam mal runter geht, werde ich auch einfach mal ein, zwei Tage durchschlafen müssen."

Bevor auch die Uni wieder für den Lehramtsstudenten für Sport und Physik anfängt, würde er am Sonntag am liebsten vor dem Fernseher sitzen: "Mein großer Wunsch ist, dass ich morgen zum Speerwurf-Finale der Männer auf der Couch liege und mir das ganz in Ruhe angucken kann."

dpa

Der deutsche 90-Meter-Speerwerfer Andreas Hofmann kritisiert die Kommerzialisierung im Sport.

"Oft geht es erst einmal um die Kohle, dann um den Sport. Das ist schade", sagte der 27-jährige Mannheimer im Interview mit dem Sportportal "Sportbuzzer".

05.10.2019

Die am Sonntag zu Ende gehende Leichtathletik-WM in Doha ist eine der Extreme: Hitze, leere Zuschauerrängen und ein Zeitplan mit viel Leerlauf. Es waren aber auch Titelkämpfe mit Hingucker, Aufreger, Innovationen, tollen Leistungen und neuen Stars.

05.10.2019

Konstanze Klosterhalfen und die deutsche Frauen-Staffel stehen im Blickpunkt des vorletzten WM-Tages in Doha. Im Marathon ist bei den Männern das letzte nächtliche Hitzerennen auf den Straßen von Katars Hauptstadt angesetzt.

05.10.2019