Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Leichtathletik Gabius verpasst beim Hannover-Marathon die Olympia-Norm
Sportbuzzer Sportmix Leichtathletik Gabius verpasst beim Hannover-Marathon die Olympia-Norm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:23 07.04.2019
Die Läufer starten in Hannover zum Marathon. Quelle: Peter Steffen/dpa
Hannover

Immerhin kam der 38-jährige Wahl-Stuttgarter vom Verein Therapie Reha Bottwartal erstmals bei einem Frühjahrs-Marathon ins Ziel, nachdem er in London 2016, Hannover 2017 und im vergangenen Jahr in Boston verletzungsbedingt vorzeitig aussteigen musste.

Überraschend siegte in der niedersächsischen Hauptstadt der Kenianer Silas Mwetich in 2:09:37 Stunden vor seinem Landsmann Hosea Kipkemboi (2:10:40). Der Vorjahressieger Seboka Negussa Erre aus Äthiopien beendete das Rennen nach rund 35 Kilometern vorzeitig. Bei den Frauen stellte Racheal Jemutai mit einer Siegerzeit von 2:26:15 Stunden einen Streckenrekord auf. Damit verwies die Kenianerin Tigist Memuye (Äthiopien/2:27:35) und die Polin Karolina Nadolska (2:27:34) auf die weiteren Plätze. Beste deutsche Läuferin war die Regensburgerin Anja Scherl in 2:32:31 Stunden.

dpa

Für Arne Gabius war 2018 ein Seuchenjahr: Beim Boston-Marathon muss er im Eisregen aufgeben, über 10 000 Meter verpasst er die EM- Qualifikation. Noch nie hat der 38 Jahre alte Mediziner einen Frühjahrs-Marathon beendet. Das soll sich am Sonntag ändern.

04.04.2019

Die Entscheidung über die Vergabe der European Championships und damit auch der Leichtathletik-Europameisterschaften 2022 mit dem Bewerber München fällt voraussichtlich Ende April/Anfang Mai.

28.03.2019

Fünf weitere russische Leichtathleten dürfen künftig bei internationalen Wettkämpfen unter neutraler Flagge starten, teilte der Weltverband IAAF mit.

Damit sind insgesamt 68 Russen in diesem Jahr startberechtigt - und damit auch bei den Weltmeisterschaften vom 27. September bis 6. Oktober in Katars Hauptstadt Doha.

28.03.2019