Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Leichtathletik Fraser-Pryce als Mutter Sprint-Weltmeisterin
Sportbuzzer Sportmix Leichtathletik Fraser-Pryce als Mutter Sprint-Weltmeisterin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:27 30.09.2019
Sprint-Weltmeisterin Shelly-Ann Fraser-Pryce mit ihrem Sohn Zyon. Quelle: Michael Kappeler
Doha

Die Bilder gingen um die Sportwelt: Shelly-Ann Fraser-Pryce bejubelte in Doha ihr viertes Gold über 100 Meter bei einer Leichtathletik-WM gemeinsam mit dem süßen Fratz. Und die 32-Jährige Jamaikanerin hatte eine Botschaft.

"Die Show von uns Frauen geht weiter!", sagte Fraser-Pryce im BBC-Interview nach ihrem Supersprint in 10,71 Sekunden. "Meinen Sohn zu haben, so zurück zu kommen... Ich hoffe, ich kann alle Frauen inspirieren, die eine Familie haben oder dabei sind, eine zu gründen."

An diesem Abend gaben noch zwei andere Athletinnen ein großartiges Comeback nach Babypause: Allyson Felix (33) gewann mit der Mixed-Staffel der USA über 4x400 Meter ihren zwölften WM-Titel. Die Chinesin Hong Liu (32) triumphierte im 20 Kilometer Gehen.

An der Vereinbarkeit von Familie und Leistungssport hatte Fraser-Pryce offensichtlich nicht gezweifelt: "Die Welt meint, du solltest mit einem Baby warten, bis du aufgehört hast", erklärte die Olympiasiegerin von 2008 und 2012. "Aber ich hatte andere Pläne."

dpa

Die Europameisterschafts-Zweite Gina Lückenkemper ist trotz der mäßigen Präsentation im Einzel bei der Leichtathletik-WM in Doha optimistisch, dass mit der 4x100-Meter-Staffel ein Medaillengewinn möglich ist.

"Nur wenn es im Einzel nicht geklappt hat, heißt das nicht, dass es mit der Staffel nicht klappt", sagte die 22 Jahre alte Sprinterin vom SSC Berlin.

30.09.2019

Am vierten Wettkampftag der WM in Doha hofft das 71-köpfige deutsche Team auf die erste Medaille. Gesa Krause, "Leichathletin des Jahres" 2018, soll es über 3000 Meter Hindernis richten.

30.09.2019

Chinas 20-Kilometer-Geherinnen haben bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Doha einen grandiosen Dreifacherfolg gefeiert. Olympiasiegerin und Weltrekordlerin Hong Liu sicherte sich ihren dritten WM-Titel nach 2011 und 2015.

Die 32-Jährige gewann das Rennen bei 32 Grad Celsius und 75 Prozent Luftfeuchtigkeit in 1:32:53 Stunden vor ihren Teamkolleginnen Shenjie Qieyang (1:33:10) und Liujing Yang (1:33:17).

30.09.2019