Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Leichtathletik Diskuswerfer Martin Wierig wird WM-Achter
Sportbuzzer Sportmix Leichtathletik Diskuswerfer Martin Wierig wird WM-Achter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:36 30.09.2019
Wurde mit dem Diskus WM-Achter: Markus Wierig. Foto: Michael Kappeler
Doha

Der Österreicher Lukas Weisshaidinger wurde mit 66,82 Meter Dritter. Es ist die erste Männer-Medaille für sein Land in der WM-Geschichte.

Olympiasieger Christoph Harting spielte bei der Medaillenvergabe keine Rolle. Der Berliner war in der Qualifikation gescheitert. Auch David Wrobel aus Magdeburg schaffte den Einzug in den Endkampf nicht. Für den deutsche Meister Wierig war es die fünfte WM. Seine bisher besten internationalen Ergebnisse waren Platz vier bei der WM 2013 und Rang sechs bei Olympia 2012.

dpa

Mit einer klugen Renntaktik hat Hindernisläuferin Gesa Krause ihre zweite Bronzemedaille bei Weltmeisterschaften gewonnen. Ein Jahr nach ihrem EM-Triumph glänzte die Frankfurterin auch in der absoluten Weltspitze. Dafür hat sie so viel trainiert wie noch nie.

30.09.2019

Die Organisatoren haben auf die Kritik an den geringen Zuschauerzahlen an den ersten Tagen der Leichtathletik-WM in Doha reagiert.

Wie es in einer Mitteilung hieß, wäre die späte Ansetzung der Final-Wettbewerbe wegen der globalen TV-Übertragung der Grund für die vielen freien Sitzplätze im Khalifa-Stadion.

30.09.2019

Europameisterin Christin Hussong ist locker in das Speerwurf-Finale bei der Leichtathletik-WM in Doha eingezogen.

Bereits mit dem ersten Wurf übertraf die Zweibrückenerin mit 65,29 Metern die Qualifikationsweite von 63,50 Metern deutlich.

30.09.2019