Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Leichtathletik Coe: Olympia 2036 in Berlin "nicht undenkbar"
Sportbuzzer Sportmix Leichtathletik Coe: Olympia 2036 in Berlin "nicht undenkbar"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:15 25.09.2019
Schon einmal Schauplatz der Olympischen Spiele: Das Berliner Olympiastadion. Quelle: Christoph Soeder
Doha

Ich würde nicht sagen, dass wir dieses Jubiläum feiern. Das ist ein anderes Thema", sagte der Brite im Interview mit der "Frankfurter Allgemeine Zeitung" zur Debatte, ob 100 Jahre nach den von der Hitler-Diktatur zur Propaganda missbrauchten Spielen Berlin wieder Schauplatz werden dürfe. "Eine Olympia-Bewerbung ist gewiss nicht undenkbar."

Deutschland habe eine tiefe Beziehung zur olympischen Bewegung, stelle mit Thomas Bach den Präsidenten des Internationalen Olympischen Komitees und habe für unvergessliche olympische Momente gesorgt. "Mein Gefühl ist, dass sie das mit Berlin tun sollten", betonte Coe. "Wir hatten die großartigsten Europameisterschaften im vergangenen Jahr dort. Sie haben ein ikonisches Stadion, das auf der ganzen Welt bekannt ist."

Die nächsten beiden Sommerspiele sind an Paris (2024) und Los Angeles (2028) vergeben. Frühestens wäre deshalb eine Kandidatur für 2032 möglich.

dpa

Seit vier Jahren steht der unter Korruptionsverdacht stehende Ex-Präsident des Leichtathletik-Weltverbandes, Lamine Diack, in Paris unter Hausarrest. Die Anklageschrift fertig, der Prozesstermin aber noch offen. Das sorgt in der Sportwelt für Unverständnis.

25.09.2019

Hammerwurf-Olympiasieger Dilschod Nasarow ist wegen einer positiven Dopingprobe vorläufig suspendiert worden, teilte die unabhängige "Athletics Integrity Unit" (AIU) des Leichtathletik-Weltverbandes IAAF mit.

24.09.2019

Ein Anti-Doping-Programms mit einem neuen Qualitätsstandard vor und während der Leichtathletik-WM vom 27. September bis zum 6. Oktober in Doha/Katar soll Chancengleichheit gewähren.

24.09.2019