Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Handball Wegen Coronavirus: U18-WM der Handballerinnen nicht in China
Sportbuzzer Sportmix Handball Wegen Coronavirus: U18-WM der Handballerinnen nicht in China
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:40 07.02.2020
Die U18-Weltmeisterschaft der Handballerinnen wird wegen des Coronavirus nicht in China ausgetragen. Quelle: Robert Michael/dpa
Basel

"Die IHF dankt dem CHA für seine Unterstützung, sein Verständnis und seine Bereitschaft, die Rechte zur Austragung der Weltmeisterschaft zurückzugeben, da dies im besten Interesse der Spielerinnen ist und eine verlässliche Planung für alle Beteiligten gewährleistet", hieß es in einer IHF-Mitteilung.

Über den neuen Gastgeber für die Titelkämpfe vom 18. bis 30. August will die IHF am 27. Februar auf einer Exekutivsitzung in Kairo entscheiden.

dpa

Alfred Gislason soll die deutschen Handballer bei den Olympischen Spielen in Tokio zu einer Medaille führen. Bei der Vorstellung des neuen Bundestrainers geht es aber in erster Linie um den Umgang der Verbandsführung mit dessen Vorgänger.

07.02.2020

Handball-Bundestrainer zu sein, ist für Alfred Gislason "ein Traumjob". Dafür sagte er kurzfristig sogar einem anderen Verband ab. Das verriet der Isländer bei seiner Vorstellung.

07.02.2020

Die Rhein-Neckar Löwen haben den isländischen Handball-Nationalspieler Ymir Örn Gislason verpflichtet.

Der 22 Jahre alte Kreisläufer kommt von Rekordmeister Valur Reykjavik und erhält einen Vertrag bis 2022. "Wir hoffen, dass er uns nach der internationalen Freigabe schon im nächsten Bundesligaspiel bei der HSG Wetzlar zur Verfügung stehen wird", sagte Löwen-Geschäftsführerin Jennifer Kettemann laut.

07.02.2020