Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Handball Saison-Abbruch in der Frauenhandball-Bundesliga
Sportbuzzer Sportmix Handball Saison-Abbruch in der Frauenhandball-Bundesliga
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
18:21 18.03.2020
Die Bundesligasaison der Handball-Frauen ist wegen der Coronavirus-Pandemie abgebrochen worden. Quelle: Marijan Murat/dpa
Anzeige
Frankfurt/Main

Über mögliche Aufsteiger sowie die Vergabe der internationalen Startplätze wird zu einem späteren Zeitpunkt entschieden.

Die HBF reagierte mit dem Beschluss auf die rasante Ausbreitung des Coronavirus, wegen der ein geregelter Spielbetrieb für unbestimmte Zeit nicht möglich ist. "Spiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit würden die Clubs aufgrund der damit verbundenen Einnahmeverluste im Bereich Ticketing und Sponsoring in unzumutbarer Weise belasten. Schon jetzt stehen die 14 Erst- und 16 Zweitligisten im Hinblick auf die kommende Saison vor enormen, nie da gewesenen wirtschaftlichen Herausforderungen", hieß es in einer HBF-Mitteilung.

Offen ist die Austragung des Final-Four-Turniers im Pokal, das aufgrund behördlicher Vorgaben nicht wie geplant am 23./24. Mai in Stuttgart stattfinden kann. Die HBF prüft eine Verlegung auf einen späteren Zeitpunkt. Die Tickets behalten zunächst Gültigkeit.

dpa

Das Coronavirus ist nun auch in der Handball-Nationalmannschaft angekommen. Kreisläufer Jannik Kohlbacher ist infiziert, fühlt sich aber nicht krank. Bei seinem Verein Rhein-Neckar Löwen gibt es gleich mehrere positive Fälle.

18.03.2020

Das Coronavirus hat den Handball-Bundesligisten Rhein-Neckar Löwen mit voller Wucht erfasst. Die Mannheimer teilten mit, dass es nach Rückraumspieler Mads Mensah weitere Akteure innerhalb der Mannschaft gebe, die sich mit dem neuen Virus infiziert haben.

18.03.2020

Die Rhein-Neckar Löwen haben nach dem ersten bekannten Fall eines mit dem Coronavirus infizierten Profis in der Handball-Bundesliga weitere Maßnahmen ergriffen.

17.03.2020