Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Handball Heiner Brand: Bundestrainer Prokop bei WM "sehr souverän"
Sportbuzzer Sportmix Handball Heiner Brand: Bundestrainer Prokop bei WM "sehr souverän"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 27.01.2019
Weltmeister-Coach Heiner Brand lobt Bundestrainer Prokop. Quelle: Matthias Balk
Berlin

Prokop habe nach der verpatzten EM 2018, als er mit dem Titelverteidiger nur Neunter wurde, die richtigen Lehren gezogen. Daran habe er nie gezweifelt, versicherte Brand. "Er weiß, dass er da Fehler gemacht hat. Er hat viel mit den Spielern gesprochen und wusste, dass alle wieder auf einer Linie waren", sagte der 66-Jährige.

In der Amtszeit von Brand hatte das deutsche Team eine Reihe von Erfolgen gefeiert, darunter den Titel bei der Heim-WM 2007. Mit Prokop schaffte es die DHB-Auswahl in diesem Jahr beim Turnier im eigenen Land bis ins Halbfinale, das dann aber gegen Norwegen verloren ging. Dennoch sei die WM "ein großer Erfolg", resümierte Brand. "Es war eine tolle Veranstaltung mit viel Begeisterung für den Handball. Damit wurde ein großes Ziel erreicht - und das hängt vor allem mit dem positiven Auftreten der deutschen Mannschaft zusammen", sagte Brand.

dpa

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der EM-Zweite Schweden hat die Handball-Weltmeisterschaft auf Rang fünf beendet. Die Skandinavier gewannen das Platzierungsspiel gegen Kroatien in Herning mit 34:28 (16:13).

26.01.2019

Deutschlands Handballer müssen den Frust über den verpassten WM-Titel schnell bewältigen. Die Heim-WM soll nun wenigstens mit dem Gewinn einer Medaille enden. Dazu muss das Spiel um Platz drei gegen Frankreich gewonnen werden.

26.01.2019

Europameister Spanien hat die Handball-WM auf dem siebten Platz abgeschlossen und sich damit einen Platz für eines der Olympia-Qualifikationsturniere gesichert.

26.01.2019