Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Handball Handballer machen sich keine Sorgen über Rückreise
Sportbuzzer Sportmix Handball

Handballer machen sich keine Sorgen über Rückreise

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:20 23.01.2021
WM-Gastgeber Ägypten wurde von Deutschland als Hochrisikogebiet eingestuft: Eine Plakat zur WM ist im Stadtzentrum von Kairo zu sehen.
WM-Gastgeber Ägypten wurde von Deutschland als Hochrisikogebiet eingestuft: Eine Plakat zur WM ist im Stadtzentrum von Kairo zu sehen. Quelle: Urs Flueeler/KEYSTONE/dpa
Anzeige
Kairo

"Diese Info ist für uns auch relativ neu. Unseres Wissens nach ist es so, dass die Quarantäneverordnungen bis zum 31.1. gelten", sagte DHB-Sportvorstand Axel Kromer in Kairo der Deutschen Presse-Agentur. Demnach sind bislang Sportlerinnen und Sportler nach der Einreise aus Risikogebieten bei Vorlage eines negativen Testergebnisses von einer zehntägigen Quarantänepflicht ausgenommen. Die deutsche Mannschaft wird aktuell täglich in Ägypten auf Corona getestet.

Neu ist jedoch, dass die Bundesregierung nun sogenannte Hochinzidenzgebiete wie Ägypten definiert, wo die Infektionszahlen deutlich höher als in Deutschland sind. Im Rahmen der Rückkehr aus solchen Ländern muss künftig bereits höchstens 48 Stunden vor Einreise ein Corona-Test erfolgen. Außerdem können die Ausnahmeregeln für die Quarantäne eingeschränkt werden. Das ist aber Sache der einzelnen Bundesländer. Was das für Profisportler bedeutet, ist noch unklar. Man werde sich erkundigen, sagte Kromer.

© dpa-infocom, dpa:210122-99-136502/2

dpa