Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Handball Handball-Nationalkeeper Wolff fordert Demut vor Heim-WM
Sportbuzzer Sportmix Handball Handball-Nationalkeeper Wolff fordert Demut vor Heim-WM
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:29 27.12.2018
Nationaltorhüter Andreas Wolff freut sich auf die Handball-WM im eigenen Land. Quelle: Bernd Thissen
Kiel

Und nach den letzten beiden Turnieren sollten wir etwas demütiger sein", sagte der 27-Jährige im Interview des "Mannheimer Morgen". "Ich habe daraus meine Lehren gezogen, bin vorsichtiger geworden."

Die WM 2017 in Frankreich sowie die anschließende EM 2018 in Kroatien hatte die DHB-Auswahl jeweils auf einem enttäuschenden neunten Platz abgeschlossen. Für die kommende WM, die die deutsche Mannschaft am 10. Januar in Berlin gegen Korea eröffnet, peilt der Keeper des THW Kiel das Halbfinale an. "Das Halbfinale muss bei einer Heim-WM das Ziel sein. Und dieses Ziel ist auch realistisch, weil wir die Qualität dafür mitbringen", sagte Wolff. "Deswegen bin ich überzeugt davon, dass wir das Halbfinale erreichen können."

Darüber hinaus begrüßte Wolff die Maßnahme von Bundestrainer Christian Prokop, der sich früh für ihn als Nummer eins vor Silvio Heinevetter entschieden hatte. "Das hilft mir auch, meine innere Ruhe zu finden, runterzufahren, mich auf das Wesentliche zu konzentrieren", sagte Wolff.

dpa

Die Handball-Bundesliga geht unter anderem mit dem Topspiel zwischen Kiel und den Rhein-Neckar Löwen in die Winterpause. Beide Teams sind noch im Rennen um die Meisterschaft. Bundestrainer Christian Prokop blickt der Partie aber mit Sorgen entgegen.

26.12.2018

Ex-Handballstar Stefan Kretzschmar ist sich gut zwei Wochen vor dem Start der Heim-WM noch unsicher, was das deutsche Nationalteam bei dem Turnier leisten kann.

24.12.2018

Die Handball-WM steht vor der Tür. Im eigenen Land will Bundestrainer Prokop mit der DHB-Auswahl an das Wintermärchen von 2007 anknüpfen. Sein Jubiläum blendet er deshalb weitgehend aus.

24.12.2018