Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Handball Ex-Nationaltorwart Fritz: Deutschland Favorit gegen Norwegen
Sportbuzzer Sportmix Handball Ex-Nationaltorwart Fritz: Deutschland Favorit gegen Norwegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:09 25.01.2019
Henning Fritz tippt auf einen Sieg der deutschen Handballer gegen Norwegen. Quelle: Daniel Reinhardt
Hamburg

Trotzdem geht Deutschland als Favorit ins Spiel", schrieb der frühere Schlussmann des THW Kiel in seiner Kolumne beim Nachrichtenportal t-online.de vor dem WM-Halbfinale gegen Norwegen in Hamburg (20.30 Uhr/ARD). "Wir sind Gruppensieger und spielen vor heimischer Kulisse. Das Publikum in Hamburg ist auf unserer Seite", führte der 44-Jährige weiter aus.

Als möglichen Finalgegner wünscht er sich den Co-Gastgeber. "Sollte das deutsche Team tatsächlich ins Finale kommen, würde ich mir als Gegner Dänemark wünschen. Wenn am Ende beide Ausrichter im Finale stehen, wäre das ein tolles Endspiel mit großartiger Stimmung." Die Dänen treffen im anderen Halbfinale auf Frankreich, das Finale findet am Sonntag in Herning statt.

Auch der ehemalige Welthandballer und künftige THW-Kiel-Trainer Filip Jicha sieht gute Chancen für Deutschland in den entscheidenden WM-Partien. "Ich mag aber keine Prognose wagen", sagte der Tscheche der Deutschen Presse-Agentur.

Um den Einzug in das Endspiel kämpfen nicht nur auf deutscher, sondern auch auf dänischer und norwegischer Seite auch Spieler des deutschen Rekordmeisters THW Kiel. "Ich hoffe natürlich, dass einige Weltmeister zurück zu uns in den Trainingsbetrieb kehren werden", sagte Jicha. Deutschland habe mit der Euphorie-Welle zu Hause gute Chancen. "Norwegen wird für sie aber der bislang stärkste Gegner bei dieser Weltmeisterschaft werden."

Gute Chancen sieht der Tscheche auch für die Dänen. Sie zeigten teilweise sehr schönen Handball. "Ich bin aber lange in Deutschland dabei und deshalb sympathisiere ich mit dem deutschen Handball", sagte der aktuelle Co-Trainer des THW Kiel. Die WM finde mit Deutschland und Dänemark als Austragungsorte in zwei "handballverrückten Ländern" statt. "In meinen Augen ist das eine Werbung für unsere Sportart."

dpa

Der Dortmunder Bundesliga-Profi Julian Weigl hat sich vor dem Halbfinale gegen Norwegen begeistert gezeigt vom Auftreten der deutschen Handball-Nationalmannschaft.

25.01.2019

Gegen Norwegen geht es für die deutschen Handballer um alles: Entweder sie ziehen ins WM-Finale ein oder der goldene Traum ist beendet. Packende Halbfinal-Spiele mit deutscher Beteiligung hat es in der Vergangenheit schon einige gegeben.

25.01.2019

Dank des starken WM-Auftritts des Teams von Bundestrainer Christian Prokop haben die deutschen Handballer sogar den Fußball für einige Zeit als Top-Thema in den Medien abgelöst. Dennoch kommt der Handball noch lange nicht an den Fußball heran.

25.01.2019