Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sportmix Handball-Bundestrainer Prokop verkleinert WM-Kader
Sportbuzzer Sportmix Handball-Bundestrainer Prokop verkleinert WM-Kader
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:19 21.12.2018
Handball-Bundestrainer Christian Prokop hat seinen WM-Kader in Berlin vorgestellt. Quelle: Monika Skolimowska
Berlin

Die Personalpläne von Handball-Bundestrainer Christian Prokop für die Heim-WM im Januar nehmen immer konkretere Formen an.

Beim Start in die WM-Vorbereitung verzichtet der 39-Jährige etwas überraschend auf Europameister Kai Häfner. Der Rückraumspieler der TSV Hannover-Burgdorf ist nicht unter den 18 Spielern, die Prokop in Berlin für den am 28. Dezember beginnenden WM-Feinschliff berief.

Stattdessen nominierte er für den rechten Rückraum neben Steffen Weinhold den 21-jährigen Franz Semper. Auch der junge Spielmacher Tim Suton ist dabei. Der frühere Weltmeister-Torhüter Johannes Bitter bleibt dagegen wie erwartet in der Reserve. "Wir haben eine sehr tolle und schlagkräftige Mannschaft beisammen, auf die wir uns freuen können", sagte Prokop am Freitag bei einer Pressekonferenz am Vorrundenspielort der deutschen Mannschaft in Berlin.

Anfang Dezember hatte er dem Weltverband bereits 28 Spieler für die WM gemeldet. Nun verschlankte er den Kader, den er vor dem WM-Auftakt am 10. Januar in Berlin gegen Korea noch einmal auf maximal 16 Spieler reduzieren muss.

Angeführt wird die Mannschaft von Kapitän Uwe Gensheimer, Keeper Andreas Wolff und anderen erfahrenen Akteuren wie Hendrik Pekeler, Patrick Wiencek oder Abwehrhüne Finn Lemke. Auch der Zweitliga-Spieler Martin Strobel ist dabei und soll die Probleme auf der Rückraum-Mitte-Position lösen. Häfner war 2016 gemeinsam mit Strobel, Pekeler und Wolff sensationell Europameister geworden. Zuletzt war er von Prokop aber nicht mehr berücksichtigt worden.

dpa

Die Last auf mehrere Schultern verteilen - so lautet das Motto der deutschen Schwimmer nach der überraschenden Rückzugs-Ankündigung ihres Chefbundestrainers. Gefordert sind nun auch die Kritiker. Sorgen macht sich eine Doppel-Olympiasiegerin - und hat einen Rat.

21.12.2018

Basketball-Oldie Dirk Nowitzki hat mit den Dallas Mavericks in der nordamerikanischen NBA die vierte Niederlage in Serie kassiert. Die Mavs verloren bei den Los Angeles Clippers 121:125 (54:65).

21.12.2018

Trotz des verpatzten Finales von Saalbach-Hinterglemm reist Felix Neureuther optimistisch zum nächsten Weltcup-Slalom nach Madonna di Campiglio.

"Ich habe gesehen, dass ich noch sehr schnell Ski fahren kann", meinte der Alpin-Sportler vor dem Nachtslalom am Samstag in Italien.

21.12.2018