Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sportmix Frodeno startet seinen Tri@home mit 10.000-Euro-Spende
Sportbuzzer Sportmix Frodeno startet seinen Tri@home mit 10.000-Euro-Spende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:08 10.04.2020
Jan Frodeno trainiert auf einem Smart-Rollentrainer in seinem Haus. Quelle: Nik Howe/dpa
Anzeige
Girona

"Und es wird sicher nicht die letzte Spende gewesen sein", sagte der 38-Jährige in einem Interview bei "bild.de".

Frodeno will an diesem Samstag 3,86 Kilometer in seinem Pool mit Gegenstromanlage schwimmen, 180,2 Kilometer mit dem Rad auf einer Rolle fahren und 42,2 Kilometer auf dem Laufband rennen - eine komplette Ironman-Distanz. Er lebt mit seiner Frau Emma (geborene Snowsill, Triathlon-Olympiasiegerin 2008) und den beiden Kindern in Girona und ist somit von der Ausgangssperre in Spanien unmittelbar betroffen.

Anzeige

"Aktuell sind Krankenschwestern, Ärzte, Feuerwehrmänner und Polizisten unsere Eisenmänner, die eine richtige Ausdauerpartie hinlegen", sagte Frodeno in dem Interview.

Er fand darin auch klare Worte für Fußballer, die bisher nicht bereit sind, in diesen Zeiten auf Gehalt zu verzichten. "Natürlich hat man als Sportler nur eine sehr begrenzte Lebenszeit für seine Karriere. Aber 25 Prozent von einem Vertrag zu kürzen - das ist weniger als mein prognostizierter Ausfall in diesem Jahr", sagte Frodeno.

"Die Frage ist erstmal, wer überhaupt alles eine Vorbild-Funktion hat. Aber jetzt ist es die Chance für solche Jungs, die für viele auch Helden sind, zu zeigen: Uns betrifft die Situation alle gemeinsam, und dafür gibt es ja auch gute Beispiele."

dpa

Anzeige