Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sportmix Bob-Star Friedrich mit Weltcup-Sieg Nummer 61
Sportbuzzer Sportmix

Friedrich gewinnt Zweierbob-Weltcup auf der Heimbahn

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:21 18.12.2021
Francesco Friedrich und Thorsten Margis siegten im Zweierbob auch in Altenberg.
Francesco Friedrich und Thorsten Margis siegten im Zweierbob auch in Altenberg. Quelle: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa
Anzeige
Altenberg

Francesco Friedrich bleibt im Olympia-Winter das Maß aller Dinge im Bob. Auf seiner Heimbahn in Altenberg, wo er sogar seit Januar 2018 unbezwungen ist, siegte er mit dem Hallenser Thorsten Margis im Zweierbob und fuhr Weltcup-Sieg Nummer 61 ein.

Nach zwei Läufen verwies der Doppel-Olympiasieger vom BSC Oberbärenburg Christoph Hafer vom BC Bad Feilnbach mit dem Wiesbadner Issam Ammour mit 0,22 Sekunden Vorsprung auf Rang zwei. Für Hafer war es der erste Podestplatz im kleinen Schlitten in dieser Saison. Dritter wurde der Kanadier Justin Kripps, der 2018 in Pyeongchang zeitgleich mit Friedrich Olympiasieger im kleinen Schlitten war.

"Es war heute nicht meine Glanzleistung, wieder im Zweier. Ich mache viele kleine Fehler. Ich kann froh sein, dass Thorsten so gut angeschoben hat und dass wir den Vorsprung vom Start runter retten", sagte Perfektionist Friedrich. Der für Stuttgart startende Berchtesgadener Johannes Lochner kam nach enttäuschenden Fahrleistungen mit Paul Krenz nur auf Rang zehn. "Ich kann kaum laufen, der linke Oberschenkel ist komplett fest", sagte Lochner und meinte zur fahrerischen Leistung: "Ich bin dem Kopf halt nicht da, da leidet massiv die Fahrleistung."

Laura Nolte Vierte im Monobob

Bei den Frauen fuhr die Winterbergerin Laura Nolte im Monobob auf Rang vier. Den Sieg sicherte sich die Kanadierin Christine de Bruin vor ihrer Teamkollegin Cynthia Appiah, die nach Durchgang eins noch in Führung gelegen hatte. Dritte wurde die zweimalige Olympiasiegerin Kaillie Humphries aus den USA. Hinter Nolte kam die Wiesbadenerin Kim Kalicki auf Rang fünf. Zweierbob-Olympiasiegerin Mariama Jamanka vom BRC Thüringen, die nach ihrem Sieg im Testrennen auf der Olympia-Bahn in Peking den Vorzug vor Kalicki für die Winterspiele bekam, landete auf Platz sieben.

© dpa-infocom, dpa:211218-99-434125/3

dpa