Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Formel 1 Zwischen Zoff und Loyalität: Das Vettel-Dilemma
Sportbuzzer Sportmix Formel 1

Zwischen Zoff und Loyalität: Das Vettel-Dilemma

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:23 17.08.2020
Anzeige
Barcelona

Mal wieder hatte es vorher über Funk Zoff gegeben mit einem unüberhörbar genervten Vettel. "Sorry, Ferrari, das geht gar nicht. Ein Team, das um die WM kämpft, das es nicht mal schafft, vernünftig zu kommunizieren", kommentierte der ehemalige Formel-1-Pilot Ralf Schumacher als Experte des Bezahlsenders Sky.

Vettel gab sich - wie auch bei anderen Kommunikationspannen wie einem 17-sekündigem Schweigen - danach aber wieder mal loyal. Die Zuschauer bekämen ja nicht das Gesamtbild, meinte der 33-Jährige, der Ferrari nach dieser Saison verlassen muss. Binotto befand: "Etwas zu erfragen heißt nicht, etwas nicht zu verstehen." Vettels Renningenieur hatte die Frage nach den Reifen allerdings ein paar Runden später gestellt, nachdem Vettel diese an ihn gerichtet hatte.

Anzeige

© dpa-infocom, dpa:200817-99-193616/2

dpa