Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Formel 1 Formel-1-Umweltprogramm: 100 Prozent Bio-Sprit ist das Ziel
Sportbuzzer Sportmix Formel 1 Formel-1-Umweltprogramm: 100 Prozent Bio-Sprit ist das Ziel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
07:35 14.11.2019
Anzeige
São Paulo

"Wir wollen auf 100 Prozent - das ist das Ziel", sagte der Technikchef der Motorsport-Königsklasse, Pat Symonds, in einem Interview, das die Formel 1 vor dem Großen Preis von Brasilien veröffentlichte.

2021 soll der Bio-Anteil auf 10 Prozent steigen und weiter stetig zunehmen. Dabei soll es sich zudem noch um einen speziellen Biosprit handeln. Für zweite Generation solle unter anderem Nahrungsabfall verwendet werden. Eine dritte Generation werde manchmal als E-Sprit oder synthetischer Treibstoff bezeichnet.

Anzeige

Die Formel-1-Verantwortlichen sowie der Internationale Automobilverband sind bereits in Gesprächen mit Herstellern und Benzinlieferanten. "Wir sind noch am Anfang", betonte Symonds. Es würden regelmäßige Treffen stattfinden und in den kommenden Monaten werde konkretisiert werden, wie der Weg zu nachhaltigem Kraftstoff aussehen könne.

dpa

Freie Fahrt. Es geht vor allem ums Prestige. Von der Last der Entscheidungen sind die PS-Protagonisten befreit. In Brasilien gibt es aber genug andere Gründe, einen Sieg feiern zu wollen.

14.11.2019

Das 100. Rennen für Vettel in einem Ferrari. Erstes Rennen nach den Schummelvorwürfen gegen die Scuderia. Mercedes ohne Teamchef, dafür mit dem "Man of the Year". Ein PS-Schaulaufen. Aber nicht nur: Es geht auch schon um den WM-Kampf 2020.

13.11.2019

Alex Albon bleibt Stammpilot bei Red Bull Racing in der kommenden Saison. Der 23 Jahre alte britisch-thailändische Formel-1-Pilot wurde von dem Rennstall als Partner von Max Verstappen 2020 bestätigt.

12.11.2019