Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Eishockey Eisbären Berlin verlieren 2:6 gegen Meister München
Sportbuzzer Sportmix Eishockey Eisbären Berlin verlieren 2:6 gegen Meister München
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:52 29.01.2019
Der Berliner Sean Backman (M) verfolgt Tobias Eder vom EHC Red Bull München. Quelle: Andreas Gora
Berlin

Der Tabellenneunte musste früh einem klaren Rückstand hinterherlaufen und fand trotz der Tore von Marcel Noebels und Florian Busch nicht ins Spiel zurück. Für den Liga-Zweiten, der durch den achten Sieg in Folge den Rückstand zum Spitzenreiter Mannheim auf vier Punkte verkürzte, trafen Andreas Eder und Maximilian Daubner doppelt, zudem waren Matthew Stajan und Justin Shugg erfolgreich.

Vor 11.492 Zuschauern führten die Gäste bereits nach knapp sieben Minuten durch einen Treffer von Daubner und zwei Tore von Eder mit 3:0. Eisbären-Keeper Maximilian Franzreb musste daraufhin für Kevin Poulin weichen. Die Münchener beschränkten sich nun darauf, das Spiel zu kontrollieren, kurz nach Beginn des zweiten Drittels konnten die Berliner nach dem Tor von Noebels wieder Hoffnung schöpfen.

Sie drängten nun auf den Anschlusstreffer, kassierten aber in Überzahl das vierte Gegentor durch Stajan. Im Schlussabschnitt verkürzte Busch in Unterzahl, bevor Daubner und Shugg den Sieg der Münchener endgültig sicherstellten.

dpa

Die Diskussion um die Eishockey-Berichterstattung in der ARD und im ZDF geht weiter. DEL-Profis fühlen sich nicht genügend gewürdigt. Der Hype um die olympische Silbermedaille vor einem Jahr scheint aus ihrer Sicht schon wieder vergessen.

29.01.2019

Die Iserlohn Roosters brauchen einen neuen Coach: Jamie Bartman verlässt den Tabellenletzten der Deutschen Eishockey Liga zum Saisonende, wie die Roosters bekannt gaben.

29.01.2019

Tabellenführer Adler Mannheim hat sich durch die knappe Niederlage bei Außenseiter Straubing Tigers nicht aus den Tritt bringen lassen.

Der siebenmalige deutsche Eishockey-Meister setzte sich mit 4:2 (1:0, 2:2, 1:0) gegen die Krefeld Pinguine durch und verwehrte dem Gegner Punkte im Kampf um einen Platz in der ersten Playoff-Runde.

27.01.2019