Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Eishockey Adler Mannheim patzen gegen Letzten Schwenningen
Sportbuzzer Sportmix Eishockey Adler Mannheim patzen gegen Letzten Schwenningen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:33 26.12.2018
Erst Vertrag verlängert, dann das Siegtor geschossen: Düsseldorfs Alexander Barta. Quelle: Uwe Anspach
Anzeige
Mannheim/Düsseldorf

Zweieinhalb Minuten vor dem Ende kassierten die überlegen spielenden Mannheimer den entscheidenden Gegentreffer durch Vili Sopanen.

Damit verpassten die Adler den siebten Sieg in Serie. Der Vorsprung an der Tabellenspitze schrumpfte auf sechs Punkte. Ende November hatte der Tabellenführer auch auswärts eine bittere Niederlage im Baden-Württemberg-Duell hinnehmen müssen (0:4).

Anzeige

Dank des früheren Nationalstürmers Alexander Barta festigte die Düsseldorfer EG Rang zwei. Kurz nach der Bekanntgabe seiner Vertragsverlängerung erzielte der Kapitän den Siegtreffer zum 3:2 (1:1, 1:1, 1:0) gegen die Iserlohn Roosters. Der 35-Jährige, der für zwei weitere Jahre unterschrieb, traf aus spitzem Winkel, als die Gastgeber zu Beginn des dritten Drittels in doppelter Überzahl waren.

Meister EHC Red Bull München setzte sich nach zwei Niederlagen vor Weihnachten auswärts beim ERC Ingolstadt 4:2 (2:0, 1:2, 1:0) durch. Nach einer 2:0-Führung musste der Champions-League-Halbfinalist den Ausgleich hinnehmen. Der einstige Nationalmannschaftskapitän Michael Wolf und John Mitchell sicherten dann den Sieg. Der EHC schob sich damit in der Tabelle am Überraschungsteam Augsburger Panther vorbei, das bei den Krefeld Pinguinen 2:3 (1:2, 0:1, 1:0) unterlag.

Die Eisbären Berlin können nach dem Trainerwechsel zu Stéphane Richer auch zuhause wieder gewinnen. Nach fünf Heimniederlagen stoppten die Berliner beim 5:3 (3:1, 0:1, 2:1)-Erfolg das Überraschungsteam Bremerhaven, mussten aber nach einem 3:0 bis in die Schlussminuten zittern.

dpa