Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sportmix Draisaitl-Vorlage bei Edmontons 5:2-Sieg gegen San Jose
Sportbuzzer Sportmix Draisaitl-Vorlage bei Edmontons 5:2-Sieg gegen San Jose
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
08:21 20.11.2019
Holte mit den Oilers einen Sieg gegen San Jose: Leon Draisaitl. Quelle: Chris Brown/CSM via ZUMA Wire/dpa
Anzeige
San Jose

Der 24 Jahre alte Draisaitl gab die Vorlage zum 5:1 durch Connor McDavid in der 47. Minute. Es war sein 28. Assist in dieser Saison. Edmonton liegt weiter an der Spitze der Pacific-Division.

Dominik Kahun verbuchte mit seinen Pittsburgh Penguins bei der 4:5 (2:0, 1:2, 1:2, 0:1)-Niederlage nach Verlängerung gegen die New York Islanders seinen sechsten Assist der laufenden Spielzeit. Der 24-jährige Kahun bereitete die zwischenzeitliche 3:2-Führung durch Brandon Tannen (35.) vor. Den Siegtreffer für die Islanders erzielte Brock Nelson nach 2:55 Minuten in der Verlängerung. Nationaltorhüter Thomas Greiss und der verletzte Tom Kühnhackl kamen nicht zum Einsatz.

Philipp Grubauer konnte beim 3:2 (2:0, 1:1, 0:1) der Colorado Avalanche gegen die Calgary Flames mit 31 Paraden überzeugen. Für die Avs war es der 13. Sieg im 21. Saisonspiel. Der Landshuter Tobias Rieder stand nicht im Aufgebot der Flames.

dpa

In Polen hat Skisprung-Trainer Stefan Horngacher große Erfolge und Titel gefeiert. Jetzt ist er in Deutschland gefordert. Als besonders wegweisend sieht der Tiroler gleich den Saisonstart in Polen.

19.11.2019

Quarterback-Altstar Tom Brady und die New England Patriots haben die Neuauflage des Super-Bowl-Endspiels aus dem Jahr 2018 für sich entschieden.

Der amtierende Champion revanchierte sich für die Endspielniederlage von vor knapp zwei Jahren mit einem 17:10 (9:10) gegen die Philadelphia Eagles.

18.11.2019

Im vorletzten Saisonrennen der Formel 1 ist bei Ferrari der Worst Case eingetreten: Sebastian Vettel und Charles Leclerc kollidieren und scheiden beide aus.

Die Teamleitung von Ferrari steht nun kurz vor dem Ende eines unter dem Strich ohnehin enttäuschenden, weil wieder titellosen Jahres vor der Aufgabe, den viermaligen Weltmeister Vettel (32) und den zehn Jahre jüngeren Leclerc irgendwie so zu befrieden, dass sie im kommenden Jahr erfolgreich sein können.

18.11.2019