Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Basketball Bis auf weiteres kein internationaler Basketball
Sportbuzzer Sportmix Basketball Bis auf weiteres kein internationaler Basketball
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
12:14 12.03.2020
Wegen der Coronavirus-Pandemie werden alle internationalen Basketball-Wettbewerbe bis auf weiteres ausgesetzt. Quelle: Uwe Anspach/dpa
Mies

Davon betroffen sind auch die Partien von Alba Berlin und Bayern München in der Euroleague in dieser Woche.

Während sich die Berliner für die für Donnerstag (18.00 Uhr) geplante Partie bei ZSKA Moskau bereits in der russischen Hauptstadt befanden, erreichte die Bayern die Absage noch rechtzeitig vor der Reise nach Moskau, wo am Freitag die Begegnung gegen Chimki Moskau stattfinden sollte.

Zudem betroffen sind der von der Euroleague veranstaltete Eurocup sowie von diesem Freitag an die von der FIBA organisierten Wettbewerbe in der Champions League und im FIBA Europe Cup, in dem sich Bundesligist medi Bayreuth am Mittwochabend für das Halbfinale qualifiziert hatte. Die Partie gegen U-BT Cluj Napoca fand bereits ohne Zuschauer statt.

dpa

Die Spielergewerkschaft der an der Euroleague teilnehmenden Basketball-Clubs hat die Liga-Verantwortlichen wegen der Coronavirus-Pandemie aufgefordert, den Spielbetrieb bis auf weiteres zu unterbrechen.

12.03.2020

Die Telekom Baskets Bonn haben ohne Zuschauer das Viertelfinale der Basketball-Champions-League verpasst.

Die Rheinländer verloren am Dienstagabend auch das zweite Match in der Serie best of three gegen AEK Athen mit 86:90 (49:45) und schieden im Achtelfinale mit 0:2 aus. Im ersten Spiel unterlag der abstiegsbedrohte Bundesligist in der griechischen Hauptstadt mit 85:92. Bester Werfer für die Baskets in Bonn war der US-Amerikaner Trey McKinney-Jones mit 18 Punkten.

10.03.2020

Der FC Bayern leistet sich zwar eine kurze Schwächephase, siegt in der Basketball-Bundesliga aber trotzdem souverän in Bayreuth. Ärgster Verfolger des deutschen Meisters bleibt Ludwigsburg.

08.03.2020