Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Basketball Oldenburg, München und Berlin erfüllen Pflichtaufgaben
Sportbuzzer Sportmix Basketball

Oldenburgs Basketballer zurück auf dem zweiten Platz

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:38 17.01.2021
Oldenburgs Phil Pressey war beim Sieg über die Snytainics MBC mit 16 erzielten Punkten bester Werfer seines Teams.
Oldenburgs Phil Pressey war beim Sieg über die Snytainics MBC mit 16 erzielten Punkten bester Werfer seines Teams. Quelle: Carmen Jaspersen/dpa
Anzeige
Oldenburg

Die Bayern entschieden das Süd-Nord-Duell gegen die Hamburg Towers mit 85:71 (48:37) für sich und Alba Berlin behielt zum Abschluss des Spieltags bei den Basketball Löwen Braunschweig mit 82:76 (51:43) die Oberhand.

Nachdem Crailsheim am Samstag mit einem 82:77-Sieg gegen medi Bayreuth vorgelegt hatte, antworteten die Oldenburger mit einer konzentrierten Leistung. Sie überzeugten von Beginn an und sorgten bereits vor dem Start des Schlussviertels für die Entscheidung. Weißenfels gab zwar nicht auf, die Aufholjagd der Gäste kam jedoch zu spät. Bester Werfer der Partie war Oldenburgs Phil Pressey mit 16 Punkten. Damit bleiben die EWE Baskets und Crailsheim am Spitzenreiter MHP Riesen Ludwigsburg dran. Die Baden-Württemberger hatten sich tags zuvor mit 83:75 gegen Brose Bamberg durchgesetzt.

Der Hauptstadt-Club aus Berlin tat sich gegen tapfere Braunschweiger dagegen schwer, ließ letztendlich aber nie ernsthafte Zweifel an einem Auswärtssieg aufkommen. Die direkt dahinter auf dem fünften Platz liegenden Münchner versuchten nach den kräftezehrenden Spielen in der Euroleague die Partie gegen Hamburg zu kontrollieren und mussten nur kurzzeitig zittern. Durch den Erfolg haben die Bayern, bei denen fünf Spieler zweistellig punkteten, nach elf Begegnungen neun Siege auf dem Konto. Aus familiären Gründen fehlte Trainer Andrea Trinchieri.

Ebenfalls am Sonntag fuhr ratiopharm Ulm beim 98:74 (49:41) bei der BG Göttingen einen wichtigen Sieg im Kampf um die Playoff-Ränge ein. Die Fraport Skyliners kassierten dagegen einen Rückschlag. Die Frankfurter brachen im vierten Abschnitt ein und unterlagen daheim s.Oliver Würzburg 72:80 (35:38). Dadurch ziehen die Franken mit jetzt fünf Saisonerfolgen mit den Skyliners gleich.

© dpa-infocom, dpa:210117-99-62064/4

dpa