Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Basketball Oldenburg kritisiert Alba Berlin in Hallen-Frage
Sportbuzzer Sportmix Basketball Oldenburg kritisiert Alba Berlin in Hallen-Frage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:35 14.01.2020
Die Mercedes-Benz Arena als normale Spielstätte von Alba Berlin ist am Termin für das Pokal-Finale bereits belegt. Quelle: Soeren Stache/dpa
Oldenburg

Drei Clubs haben das getan, Berlin sucht noch nach einer Lösung", wurde Baskets-Geschäftsführer Hermann Schüller in einem am 14. Januar veröffentlichten Statement der Niedersachsen zitiert.

Oldenburg und Alba treffen am 16. Februar im Finale aufeinander. Den Berlinern wurde nach den beiden Halbfinals per Los das Heimrecht zugeteilt. Allerdings hat Alba Probleme, eine Halle für diesen Tag zu finden. Die Mercedes-Benz-Arena als normale Spielstätte ist bislang durch das Eishockey-Topspiel der Eisbären gegen die Adler Mannheim (14.00 Uhr) belegt. In der Max-Schmeling-Halle, in die die Berliner vereinzelt ausweichen, ist bislang das Schlagerspiel der Füchse gegen den 1. FC Magdeburg in der Handball-Bundesliga angesetzt.

Die Oldenburger befürchten nun, dass die Begegnung am Sonntagabend stattfinden soll. Dies würde den Anhängern der Niedersachsen die Reise nach Berlin erschweren. "Wer am Montagmorgen arbeiten muss, kann im Normalfall diese Reise nicht antreten, wenn dieses Spiel in den späten Abendstunden stattfinden würde. Und wann steht man schon mal in einem Finale?", sagte Schüller. Die Oldenburger appellierten eindringlich an die Liga, sich "nicht ausschließlich an den Bedürfnissen des Heimteams" zu orientieren.

dpa

Alba Berlin und die EWE Baskets Oldenburg erreichen souverän das Finale um den deutschen Basketballpokal. Vor allem der Hauptstadtclub zeigt beim Titelverteidiger eine überragende Vorstellung. Konfusion gibt es aber noch um den Finalort.

12.01.2020

Die Basketballer des FC Bayern München haben beim Debüt von Trainer Oliver Kostic eine Niederlage in der Euroleague kassiert. Drei Tage nach der Entlassung von Dejan Radonjic unterlag der deutsche Meister dem Titelträger ZSKA Moskau zum Rückrundenauftakt mit 77:84 (25:41).

10.01.2020

Basketball-Bundesligist Alba Berlin hat zum Auftakt der Rückrunde in der Euroleague seine 13. Niederlage kassiert.

Die Berliner unterlagen trotz guter Vorstellung daheim vor 8616 Zuschauern gegen den Tabellenvierten Maccabi Fox Tel Aviv mit 89:95 (45:50).

09.01.2020