Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Basketball Nowitzki testet vegane Ernährung
Sportbuzzer Sportmix Basketball Nowitzki testet vegane Ernährung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:55 12.02.2020
Dirk Nowitzki verzichtet derzeit auf Fleisch. Quelle: Swen Pförtner/dpa
Berlin

"Ich hab mich schon mal während meiner Karriere vegan ernährt, aber ich stand voll im Training, das hat mir nicht gefallen. Da hatte ich nicht genug Energie tagsüber", erzählte Nowitzki. "Ich vermisse Fleisch jetzt nicht unbedingt sehr. Aber die Kids haben gestern Abend Chicken Nuggets gegessen, da kribbelt es schon ein bisschen. Es ist insgesamt aber einfacher als ich dachte."

Nowitzki, der im vergangenen Sommer seine Karriere nach 21 Jahren bei den Dallas Mavericks beendete, genießt die Zeit im Ruhestand: "Nach dem Karriereende wurde erstmal mit Pizza und Eis trainiert. War super, hat Spaß gemacht, und ich habe gleich zehn Kilo zugenommen."

Zunächst will sich der dreimalige Vater nun auf seine Familie konzentrieren, Lebensmittelpunkt sollen die USA bleiben. Über seine Kinder sagte Nowitzki: "Ich würde sagen, sie dürfen alles außer American Football - wegen der Körperlichkeit, der Gehirnschäden-Folgen. Wie brutal die da teilweise schon in den Highschools trainieren, da würde ich auf jeden Fall ein Veto einlegen."

dpa

Die Basketballer von Bayern München haben in der Bundesliga ihre zweite Saison-Niederlage kassiert. Alba Berlin gelang dagegen ein hart erkämpfter Sieg.

Die Bayern unterlagen bei der BG Göttingen überraschend mit 81:90 (40:44).

11.02.2020

Konstantin Konga ist ein veganer und meditierender Profi-Basketballer mit klarer Haltung. Vor etwas weniger als einem halben Jahr wurde der gebürtige Berliner bei einem Bundesliga-Spiel rassistisch beleidigt - und das wohl nur wegen seines Nachnamens. Wie konnte es dazu kommen?

11.02.2020

Bayern München kehrt nach zwei Euroleague-Niederlagen nacheinander in der Basketball-Bundesliga in die Erfolgsspur zurück. Ludwigsburg und Berlin bleiben aber dran.

09.02.2020