Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Basketball Liga-Präsident Reil zieht Geisterspiele in Erwägung
Sportbuzzer Sportmix Basketball Liga-Präsident Reil zieht Geisterspiele in Erwägung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
08:54 06.04.2020
«Geisterspiele» werden für die Bundesliga im Basketball als eine mögliche Option erwogen. Quelle: Uwe Anspach/dpa
Anzeige
Ludwigsburg

"Ich glaube, dass es für die Menschen allgemein sehr wichtig sein wird in einer so schwierigen Phase – auch wenn es nur zu Hause über Fernseher möglich ist – wieder Sportveranstaltungen miterleben zu können." Zuvor hatte bereits Alba Berlins Manager Baldi Geisterspiele als "nicht die schlechteste Lösung" für eine mögliche Fortsetzung der Saison bezeichnet.

Sollte die Spielzeit wegen der Corona-Krise dagegen abgebrochen werden, macht Reil sich vor allem um die nächste Saison Sorgen. "Weil wir ja jetzt überhaupt nicht wissen, ob ab Ende September ein normaler Spielbetrieb mit Zuschauern wieder möglich ist. Und dann glaube ich wird’s noch viel schwieriger als jetzt zweieinhalb Monate zu überbrücken", sagte der Boss der MHP Riesen Ludwigsburg. Die Saison irgendwie noch zu Ende zu spielen wäre ihm daher lieber: "Wir haben aber auch jetzt schon Notfall-Spielpläne erarbeitet, bei denen der Abschluss der Hauptrunde möglich wäre und möglicherweise auch eine modifizierte Art von Playoffs."

Anzeige

Vor knapp zwei Wochen hatten sich die Liga und die 17 Clubs gegen einen sofortigen Abbruch der Saison entschieden und den Spielbetrieb weiter bis zum 30. April unterbrochen. Wie zahlreiche andere Vereine haben auch die Ludwigsburger die Verträge mit mehreren amerikanischen Profis vorerst ausgesetzt und ihnen die Reise in die US-Heimat erlaubt.

dpa

Anzeige