Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Basketball Henrik Rödl setzt weiter auf NBA-Profi Schröder
Sportbuzzer Sportmix Basketball Henrik Rödl setzt weiter auf NBA-Profi Schröder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:29 31.01.2020
Bundestrainer Henrik Rödl (r) sieht in Dennis Schröder (l) einen absoluten Ausnahmespieler. Quelle: Swen Pförtner/dpa
Anzeige
Hannover

Nach der enttäuschend verlaufenden Weltmeisterschaft in China, die Deutschland nur als 18. beendete, hatte es viel Kritik an Schröder gegeben. Der Point Guard von den Oklahoma City Thunder soll zu viele Freiheiten gefordert haben. Rödl will im März in die USA reisen, um mit den NBA-Profis wie Schröder, Daniel Theis oder Maxi Kleber zu sprechen. "Am Ende muss jeder Spieler selbst entscheiden, ob er dabei ist - und unter welchen Voraussetzungen", sagte Rödl.

Der Bundestrainer will die Zügel nach der schwachen WM deutlich anziehen. "Ich werde in meiner Ansprache aggressiver und forscher sein", sagte der Ex-Profi. Zudem soll mehr gemeinsame Zeit in der Halle verbracht werden. "Richtig ist, dass wir künftig insgesamt mehr trainieren müssen, um das Team zu festigen", sagte Rödl. In der Vorbereitung soll darüber hinaus gegen stärkere Gegner getestet werden, um dann im Ernstfall auch für Rückschläge gewappnet zu sein.

Anzeige

Rödl sieht das deutsche Team in der Olympia-Qualifikation als Außenseiter. "Ganz klar, es wäre schon eine Überraschung, wenn wir uns qualifizieren. Aber wir haben eine realistische Chance, das sind alles keine Teams, die wir nicht an irgendeinem Tag auch mal schlagen können." Er setzt dabei auch darauf, dass seine Spieler die Schmach von China vergessen machen wollen. "Wir kommen als Team zusammen, das nichts geleistet hat. Wir haben etwas zu beweisen." Deutschland trifft in Split in der Vorrunde auf Russland und Mexiko. Nur der Sieger des Sechster-Turniers schafft es noch zu den Sommerspielen.

dpa

Anzeige