Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Basketball DBB-Team gegen Senegal favorisiert - "Klares Ziel" Olympia
Sportbuzzer Sportmix Basketball DBB-Team gegen Senegal favorisiert - "Klares Ziel" Olympia
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:17 07.09.2019
Kämpft mit dem DBB-Team um die Olympia-Quali: Trainer Henrik Rödl. Quelle: Swen Pförtner
Shanghai

Mit einem Pflichtsieg im vorletzten Spiel wollen die deutschen Basketballer bei der WM in China ihre Hoffnung auf die Olympia-Teilnahme vergrößern.

Nach dem blamablen Scheitern in der Vorrunde trifft das Team von Bundestrainer Henrik Rödl am Samstag (14.00 Uhr/Magentasport) in Shanghai beim ersten Auftritt in der Platzierungsrunde um die Ränge 17 bis 32 auf Außenseiter Senegal. Das Wichtigste im Überblick:

AUSGANGSLAGE: Mit dem zweiten Sieg bei dieser WM wäre der Sprung zu einem von vier Qualifikationsturnieren ganz nah. Aufgrund der Ergebnisse anderer Teams würde dafür derzeit schon WM-Platz 22 reichen, das deutsche Team bringt neben einem Sieg auch eine positive Korbdifferenz von +28 in die Platzierungsrunde. "Ich rechne gar nicht. Ich will die letzten zwei Spiele unbedingt hier gewinnen", betonte Rödl. "Es ist auch für den Gesamteindruck sehr wichtig, dass wir zweimal sehr gut performen." Zum Abschluss der insgesamt enttäuschenden WM trifft die Auswahl des Deutschen Basketball Bunds am Montag (14.00 Uhr) auf Kanada.

GEGNER: Senegal hat bei dieser WM noch kein Spiel gewonnen. Gegen Litauen gab es zum Auftakt eine 47:101-Klatsche. In den Duellen mit Australien (68:81) und Kanada (60:82) hielt der Bronzegewinner der Afrikameisterschaft 2017 zunächst gut mit, verlor aber deutlich. "Sie sind ein sehr athletisches Team, rebounden sehr gut, es ist alles ein bisschen wild", sagte Rödl. "Sie haben nur einen Point Guard, den müssen wir unter Druck setzen." Senegal erzielte bislang in China die wenigsten Punkte aller Teams im Schnitt (58,3), hat die schlechteste Dreipunkte-Wurfquote und versenkt dabei nicht einmal jeden fünften Versuch aus der Distanz (19,4 Prozent).

BILANZ: Die einzigen beiden Duelle mit dem Senegal liegen lange zurück. 1972 gelangen zwei Siege: Mit 89:66 in einem Freundschaftsspiel in Heidenheim und mit 72:62 im letzten Vorrundenspiel von Olympia in München.

ZITAT: "Olympia ist das größte Sportevent, das man miterleben kann. Das möchte man natürlich mitnehmen, das ist ein ganz klares Ziel für uns. Dafür kämpfen wir."

(NBA-Profi Maximilian Kleber)

OLYMPIA-QUALIFIKATION: Den direkten Sprung zu Olympia hat das deutsche Team bei der WM verpasst, insgesamt sieben Plätze werden in China vergeben. Australien hat dies als bester ozeanischer Vertreter bereits sicher, zudem gehen jeweils zwei Tickets an Europa und Amerika und jeweils eins an Afrika und Asien. Insgesamt 24 Teams - 16 von der WM und acht via Weltrangliste - sind im kommenden Sommer noch bei Olympia-Qualifikationsturnieren dabei. Dabei treffen in vier Gruppen jeweils sechs Mannschaften aufeinander, die Sieger fahren nach Tokio. Gastgeber Japan ist bei Olympia gesetzt.

dpa

Ein Quartett um die Titelkandidaten Serbien und Spanien ist bei der Basketball-WM in China vorzeitig ins Viertelfinale eingezogen.

Das serbische Team des früheren Bayern-Coaches Sasa Djordjevic bezwang in Wuhan Puerto Rico mit 90:47 und feierte den vierten Sieg im vierten Spiel.

06.09.2019

Bei den entscheidenden WM-Auftritten der deutschen Basketballer um einen Platz für die Olympia-Qualifikation steht Dennis Schröder im Fokus. Kann der NBA-Profi dem selbsterklärten Führungsanspruch gerecht werden? Aus Deutschland kommt deutliche Kritik.

06.09.2019

Das Ziel Zwischenrunde haben die deutschen Basketballer bei der WM in China verpasst.

Nach der knappen Niederlage gegen Frankreich und der Blamage gegen die Dominikanische Republik hält der Erfolg über den großen Außenseiter Jordanien zumindest noch die Olympia-Chance offen.

06.09.2019