Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Basketball Ludwigsburg an der Spitze - Alba zieht an Bayern vorbei
Sportbuzzer Sportmix Basketball

Alba Berlin rückt an Bayern vorbei auf Tabellenplatz zwei

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:11 28.03.2021
ALBAs Cheftrainer Aito Garcia Reneses steht mit ausgebreiteten Armen am Rand des Courts.
ALBAs Cheftrainer Aito Garcia Reneses steht mit ausgebreiteten Armen am Rand des Courts. Quelle: Andreas Gora/dpa
Anzeige
Ludwigsburg

Beste Ludwigsburger waren Yorman Polas Bartolo und Jordan Hulls mit 22 und 21 Punkten, bei den Gästen gelang Frank Bartley mit 31 Zählern ein neuer persönlicher Bestwert. Riesen-Center Jonas Wohlfarth-Bottermann blieb in seinem 300. BBL-Spiel blass und kam in knapp 13 Minuten Spielzeit zu keinem einzigen Korberfolg.

Neuer Tabellenzweiter ist Alba Berlin. Der Meister gewann sein Heimspiel gegen die Syntainics MBC aus Weißenfels mit 93:82 (45:38) und schob sich mit nun 21:4-Erfolgen in der Tabelle am FC Bayern München (21:5) vorbei. Die Bayern unterlagen den Hamburg Towers am Samstagabend nach Verlängerung mit 86:91. Nur zwei Tage nach der Euroleague-Niederlage beim FC Barcelona lagen die Albatrosse bereits Mitte des ersten Viertels zweistellig in Führung. Näher als sieben Punkte kam der MBC im gesamten Spielverlauf nicht heran. Treffsicherste Berliner waren Niels Giffey und Simone Fontecchio mit je 17 Punkten.

Im Kampf um den Playoff-Einzug mussten die Fraport Skyliners aus Frankfurt einen Rückschlag hinnehmen. Die Hessen verloren gegen die Löwen Braunschweig mit 68:80 (37:48) und stehen als Neunter drei Siege hinter Brose Bamberg und dem letzten Playoff-Rang acht. Im Duell zweier Teams fernab der Plätze für die K.o.-Runde gelang den Telekom Baskets Bonn dank einer starken zweiten Halbzeit ein 83:73 (36:47)-Erfolg über s. Oliver Würzburg.

© dpa-infocom, dpa:210328-99-04133/3

dpa