Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Techniker Beach Tour macht 2019 wieder Station auf dem Altmarkt
Sportbuzzer Sport Regional Techniker Beach Tour macht 2019 wieder Station auf dem Altmarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:55 20.12.2018
Das Turnier auf dem Dresdner Altmarkt lockt jedes Jahr viele Asse an. Quelle: Jochen Leimert
Anzeige
Dresden

Seit Jahren ist Dresden ein fester Bestandteil von Europas größter Beachvolleyball-Serie. Auch 2019 macht die Techniker Beach Tour Station auf dem Altmarkt der sächsischen Landeshauptstadt. Geschmettert und gebaggert wird am Wochenende vom 14. bis 16. Juni. Damit bildet Dresden den Abschluss der Stadtserie, denn zuvor treffen sich die Beachvolleyballer in Münster, Düsseldorf und Nürnberg, ehe es richtig an den Strand geht: nach St. Peter-Ording, Fehmarn, Zinnowitz und Kühlungsborn. Fehmarn ist nach neun Jahren Pause mal wieder Austragungsort, Leipzig ist hingegen im kommenden Jahr nicht mehr dabei.

René Hecht, Präsident des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV), sagt: „Wir blicken auf eine großartige Techniker Beach Tour im Jahr 2019. Nach 2018, als unsere Vermarktungsagentur, die Deutsche Volleyball Sport GmbH, Europas größte Beach-Volleyball-Serie mit großem Erfolg erstmals selbst ausgerichtet und vermarket hat, werden wir in der nächsten Saison noch einmal einen großen Entwicklungssprung nach vorn machen. Die Tourorte versprechen erneut eine perfekte Mischung aus Stadt und Strand. Münster, Nürnberg, Dresden sowie St. Peter Ording und Kühlungsborn sind seit Jahren ein fester Bestandteil, während Düsseldorf und Zinnowitz in der letzten Saison bewiesen haben, dass sie Beach-Volleyball können. Natürlich freue ich mich auch auf die Rückkehr auf die Insel Fehmarn. Ich bin mir sicher, dass die Menschen nach einer so langen Pause große Lust auf die Techniker Beach Tour verspüren. Das große Highlight zum Abschluss bilden natürlich die Deutschen Meisterschaften in Timmendorfer Strand. Mein Dank gilt allen Partnern, die uns auf dieser begeisternden Reise begleiten.“

Von Jochen Leimert