Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Schmidt knackt Norm für U20-WM
Sportbuzzer Sport Regional Schmidt knackt Norm für U20-WM
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
09:30 12.06.2018
Jonathan Schmidt hat sich erfolgreich den Weg nach Tampere geebnet. Quelle: Foto: Archiv
Anzeige
Dresden

DSC-Läufer Jonathan Schmidt hat beim Leichtathletik-Meeting in Pfungstadt die Norm für die U20-WM im finnischen Tampere im Juli geknackt. Der 18-Jährige lief die 1500 Meter in neuer persönlicher Bestzeit von 3:45,83 Minuten und blieb damit unter der geforderten Norm von 3:46,50 Minuten. Trainerin Erika Falz freute sich für ihren Schützling: „Nach einigen Krankheitsproblemen und dem Tod von Trainerin Katja Hermann war das für ihn wie ein Befreiungsschlag. Schon letzte Woche war er nur knapp an der Norm vorbei geschrammt. Jetzt sind wir froh, dass er es relativ früh geschafft hat und dazu seine Bestzeit aus dem Vorjahr um rund fünf Sekunden verbessern konnte.“

Allerdings hat Schmidt, der vor zwei Jahren bei der U18-EM in Tiflis seinen ersten großen internationalen Einsatz hatte und einen guten sechsten Platz belegte, das JWM-Ticket noch nicht sicher in der Tasche. „Er muss in zwei Wochen bei der Junioren-Gala in Mannheim noch einmal ein ordentliches Rennen machen, denn es gibt noch zwei andere Läufer, die die Norm haben, einer wird aber wohl über 5000 m starten. Zwei Startplätze gibt es. Ich denke, er hat den Fuß in der Tür nach Tampere, aber er ist in Mannheim noch einmal gefordert.“

Vereinsgefährte Karl Bebendorf überzeugte über die gleiche Distanz beim Internationalen Anhalt Meeting in Dessau-Roßlau. Er belegte über die 1500 m einen guten sechsten Platz und erreichte mit 3:41,34 Minuten eine neue persönliche Bestzeit. „Nachdem ich das Rennen verhalten angegangen bin, konnte ich auf einer schnellen Schlussrunde ordentlich pacen. Ich war selbst überrascht, was da möglich war, und bin fest davon überzeugt, dass dies noch nicht die Endstation war“, meinte der 22-Jährige, der bis zu den Deutschen U23-Meisterschaften in Heilbronn (30.6/01.07) keine Wettkämpfe mehr bestreiten will.

Ebenfalls am Wochenende konnte DSC-Hochspringer Bastian Rudolph beim Meeting in Zeulenroda eine neue Jahresbestleistung erzielen. Er überquerte 2,16  m und wurde damit Dritter.

Von Astrid Hofmann

Die Hoffnung auf den Klassenerhalt war bis zuletzt riesig. Dennoch ist die SG Motor Trachenberge erstmals aus der Stadtliga A abgestiegen. Im Duell der Kellerkinder am letzten Spieltag bei den Löbtauer Kickers verlor die junge Fußballmannschaft von der Aachener Straße am Sonntag mit 1:2 (0:0).

11.06.2018

In der Ostliga haben sich die Herren vom TC Blau-Weiß Blasewitz gegen Blau-Weiss Berlin in guter Verfassung gezeigt. Michal Franek und seine Mitspieler gewannen die Partie mit 6:3 und können wieder vom Aufstieg träumen. Die Damen vom TC Bad Weißer Hirsch sind indes kaum noch vorm Abstieg zu retten.

10.06.2018

Bei den kontinentalen Meisterschaften der Kanuten in Serbiens Hauptstadt Belgrad haben die Dresdner Asse Tom Liebscher und Steffi Kriegerstein Silber und Bronze gewonnen. Liebscher wurde im K4 nur ganz knapp geschlagen, während Kriegerstein im K2 zeitgleich mit Belgien Dritte wurde.

10.06.2018