Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Sachsen will DFL Polizeieinsatzkosten nicht berechnen
Sportbuzzer Sport Regional Sachsen will DFL Polizeieinsatzkosten nicht berechnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
12:56 11.03.2018
Archivbild eines Hochsicherheitsspiels in Bremen 2014 Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Sachsen will der Deutschen Fußball Liga (DFL) auch nach dem Urteil des Bremer Oberverwaltungsgerichts keine Polizeieinsatzkosten bei Hochrisikospielen berechnen. Zwar werde die Entwicklung in den anderen Bundesländern in Dresden aufmerksam verfolgt „und in geeigneter Weise in künftige Betrachtungen einfließen“, hieß es am Mittwoch aus dem Innenministerium. Bestrebungen zur Erhebung von Einsatzkosten wie in Bremen gebe es aber nicht.

Der Freistaat setze auf den Dialog mit Verbänden und Vereinen, um gemeinsame Sicherheitslösungen zu erarbeiten, sagte ein Sprecher. „Dies betrifft beispielsweise die Fortsetzung der Maßnahmen zur Gewaltprävention, die Durchsetzung von Stadionverboten und auch den Einsatz von personalisierten Tickets.“

Anzeige

Das Oberverwaltungsgericht Bremen hat eine Gebührenforderungen des Stadtstaates am Mittwoch in einer Berufungsentscheidung für rechtens erklärt. Die DFL kündigte Einspruch beim Bundesverwaltungsgericht Leipzig an.

Anzeige