Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Noch zwei Neue für Blasewitzer
Sportbuzzer Sport Regional Noch zwei Neue für Blasewitzer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:15 17.03.2019
Die Tennis-Damen von Blau-Weiß Blasewitz erhalten weiteren Zuwachs (Symbolbild). Quelle: dpa
Dresden

Kurz vor dem namentlichen Meldeschluss, der in der Nacht zu Sonnabend um 0 Uhr war, ist das Damen-Team des Tennis-Bundesligaaufsteigers Blau-Weiß Blasewitz, das 16 Spielerinnen umfassen darf, nahezu komplett. Zu den bisher schon sieben Zugängen sind mit Alexandra Dulgheru und Alicja Rosolska noch zwei weitere hinzugekommen. Die 29-jährige Rumänin Alexandra Dulgheru nimmt in der aktuellen WTA-Weltrangliste den 161. Platz ein und wird damit in der Mannschaft einen Stammplatz unter den besten Sechs einnehmen.

Dulgheru hat in ihrer Karriere zwei WTA-Turniere als Siegerin im Einzel beendet, an allen vier Grand-Slam-Turnieren mehrfach teilgenommen, weist als höchste Weltranglistenplatzierung den 26. Rang auf und brachte es im rumänischen Fedcup-Team auf zehn Einsätze. Mit der 33-jährigen Polin Alicja Rosolska konnte Blasewitz eine echte Doppelspezialistin verpflichten. Sie ist in der aktuellen Doppel-Weltrangliste die Nummer 28, hat bei acht WTA-Turnieren die Doppelkonkurrenz als Siegerin beendet und spielte im Fedcup unglaubliche 37 Mal für Polen ausschließlich im Doppel.

Zudem ist mit großer Sicherheit davon auszugehen, dass die Blasewitzer Verantwortlichen die letzten Stunden noch genutzt haben, um auch für den einen noch offenen Platz im Team eine sehr starke Spielerin zu verpflichten.

Von Rolf Becker

Der Auftakt in die Playdowns der 2. Basketball-Bundesliga Pro B misslang den Dresden Titans vergangenes Wochenende gegen Sandersdorf gründlich. Mit 68:80 unterlagen sie. An diesem Sonntag müssen Dresdens Basketballer nun wieder auswärts antreten – bei den MTV Herzögen Wolfenbüttel, dem direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt.

17.03.2019

Das Team von Trainer Bradley Gratton hält beim Schützenfest gegen die Bietigheim Steelers lange gut mit, unnötige Strafen und die größere individuelle Klasse der Hausherren brachten die Elbestädter jedoch um einen möglichen Erfolg. 

16.03.2019

Die Handballerinnen aus Großröhrsdorf wollen in der 2. Liga gegen Sachsen Zwickau in die Erfolgsspur zurück. Leider fällt Brigita Ivanauskaite bis Saisonende aus.

16.03.2019