Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Martin Wolfram holt Gold vom Einmeterbrett
Sportbuzzer Sport Regional Martin Wolfram holt Gold vom Einmeterbrett
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:04 16.02.2018
Martin Wolfram Quelle: Archiv
Anzeige
Dresden

DSC-Wasserspringer Martin Wolfram hat sich nach langer Abstinenz bei nationalen Titelkämpfen gleich mit einem Sieg zurückgemeldet. Der 26-Jährige gewann bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften in Rostock die Konkurrenz vom Einmeterbrett. Mit starken 403,15 Punkten verwies er den Schweizer Guillaume Dutroit (403,10) mit hauchdünnem Vorsprung auf Platz zwei. Dritter wurde der Berliner Frithjof Seidel (371,65). Im Vorkampf hatte Wolfram noch einen Sprung verpatzt und war Fünfter geworden.

Nach dem Wettkampf zeigte sich der Schützling von Boris Rozenberg sehr glücklich: „Ich habe sehr schwer in den Tag gefunden und der fünfte Platz im Vorkampf hat mich ganz schön nach unten gezogen, denn ich war nach Rostock gekommen und wollte gewinnen. Im Finale hat es mir der Schweizer ganz schön schwer gemacht und klebte mir richtig an den Hacken. Dann mit dem kleinstmöglichen Vorsprung, den man haben kann, zu gewinnen, ist gigantisch. Natürlich habe ich noch Reserven, aber ich bin erstmal absolut happy.“ Für Martin Wolfram war es übrigens der erste Meistertitel vom Einmeterbrett. „Selbst 2013, als ich EM-Zweiter wurde, habe ich das nicht geschafft“, meinte der eigentliche Turmspringer, der sich nach der dritten Schulter-OP im Jahr 2016 und einer langen Reha nun langsam wieder an die Belastungen herantasten soll.

Anzeige

Sein Vereinsgefährte Timo Barthel holte sich gestern mit dem Hallenser Florian Fandler mit 375,87 Punkten Gold im Synchron vom Turm. Silber ging an das junge DSC-Duo Jesco Tilmann Helling und Karl Schöne (346,71).

Von DNN