Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Kruminsch an Krebs erkrankt
Sportbuzzer Sport Regional Kruminsch an Krebs erkrankt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:46 16.07.2018
Logo Dresdner Eislöwen. Quelle: Verein
Anzeige
Dresden

Das ist eine Schockmeldung. Ex-Eislöwen-Stürmer Arturs Kruminsch ist an Krebst erkrankt. Das gaben die Krefeld Pinguine, zu denen der 29-Jährige im Sommer gewechselt ist, am Sonntag bekannt. Der aus Lettland stammende sympathische Sportler war schon in der Saison 2008/09 als Förderlizenzspieler in Dresden im Einsatz. Nach Stationen bei den Lausitzer Füchsen, Bietigheim und Landshut kam Kruminsch 2013 zu den Eislöwen und ging für den Zweitligisten bis 2017 auf Torejagd. Anschließend wechselte er für eine Saison nach Ravensburg und erhielt nun vor wenigen Monaten einen Vertrag beim DEL-Klub in Krefeld. Der Mittelstürmer hat in den letzten fünf Jahren 260 Hauptrundenspiele in der DEL 2 absolviert. Dabei konnte der Spielmacher 59 Tore erzielen und 159 Vorlagen geben. Mit 218 Punkten zählt er zu den zehn besten Scorern der DEL 2.

„Ich hatte mich auf Krefeld und die Chance, mich in der DEL zu beweisen, gefreut. Seit dem 27. Juni hat sich mein Leben allerdings schlagartig verändert. Als Leistungssportler ist es schwer keinen Sport mehr treiben zu können. Ich glaube jedoch, dass mir mein Leben als Sportler, in dem ich täglichen Wettkampf gewohnt bin, eine gute Chance gibt, den Krebs zu besiegen. Die nächsten Wochen werden hart, aber ich bleibe positiv und werde mich da durchkämpfen“, so die Worte von Arturs Kruminsch. Natürlich drücken ihm für seinen schweren Kampf auch alle Dresdner Fans und die Verantwortlichen des Zweitligisten die Daumen.

Von ah