Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional HC Rödertal entlässt Trainer Maximilian Busch
Sportbuzzer Sport Regional HC Rödertal entlässt Trainer Maximilian Busch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:44 28.06.2018
Maximilian Busch schaut nachdenklich drein. Quelle: Steffen Manig
Anzeige
Großröhrsdorf

Erstliga-Absteiger HC Rödertal sorgt eine Woche vor dem Start in die Vorbereitung für einen Paukenschlag. Der Handball-Zweitligist und Cheftrainer Maximilian Busch gehen ab sofort getrennte Wege. Wie die Verantwortlichen am Donnerstag verkündeten, einigten sich beide Seiten auf die sofortige Auflösung des Vertrages. Erst Ende April hatte man beim damals abgeschlagenen Schlusslicht der deutschen Eliteliga den Kontrakt mit dem 29-Jährigen um drei Jahre bis 2021 verlängert und dabei bekräftigt, dass man mit Busch den Neustart angehen wolle.

Der aus Hänigsen bei Hannover stammende Trainer und gelernte Grundschullehrer hatte den Job erst mitten in der Saison übernommen. Was den Sinneswandel jetzt unmittelbar vor der Saisonvorbereitung herbeigeführt hat, erklärt HCR-Präsident Andreas Zschiedrich: „In den letzten Wochen gab es immer wieder Differenzen zur personellen Zusammensetzung des Bundesliga- und des Trainerteams. Die Beschlüsse des Präsidiums wollte der Trainer so nicht akzeptieren. Damit war die Trennung unvermeidlich.“ Nach DNN-Informationen wollte Busch zwei Spielerinnen aus dem Team in die zweite Mannschaft versetzen und zudem einen neuen Co-Trainer haben. Zschiedrich: „Das war aber kein Thema, da ohnehin alle drei noch einen gültigen Vertrag für die Bundesliga besitzen.“

Anzeige

So entschieden die Verantwortlichen, dass Assistent Frank Mühlner mit sofortiger Wirkung das Amt des Cheftrainers übernimmt und am 4. Juli mit dem Team in die Vorbereitung startet. Wie Andreas Zschiedrich informierte, soll Steffen Wohlrab das Juniorteam und die A-Jugend betreuen und zweimal wöchentlich ein gemeinsames Training mit dem Zweitliga-Team absolvieren. Zudem suchen die Rödertalbienen gerade nach einem neuen Co-Trainer.

Von Astrid Hofmann