Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional HC Elbflorenz erkämpft im letzten Heimspiel ein 23:23 gegen Nordhorn-Lingen
Sportbuzzer Sport Regional HC Elbflorenz erkämpft im letzten Heimspiel ein 23:23 gegen Nordhorn-Lingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:36 27.05.2018
Dresdens Sebastian Gress (l.) ist von Nordhorns Luca de Boer nicht zu stoppen. Quelle: Matthias Rietschel
Anzeige
Dresden

Handball-Zweitligist HC Elbflorenz Dresden hat sich im letzten Heimspiel der Saison von der HSG Nordhorn-Lingen 23:23 (10:11)-Unentschieden getrennt. Gabriel De Santis war vor 1295 Zuschauern mit sechs Treffern bester Dresdner Werfer. Für Nordhorn erzielte Patrick Miedema (5) die meisten Tore.

Die Mannschaft von HC-Trainer Christian Pöhler erwischte den besseren Start und lag nach elf Minuten 6:2 vorn. Die Gäste fanden anschließend besser in die Partie und konnten kurz vor der Pause selbst in Führung gehen.

Anzeige

Auch zu Beginn des zweiten Durchgangs war Nordhorn zunächst die bessere Mannschaft. Yannick Fraatz traf in der 38. Minute zum 16:13 für die Niedersachsen. Die Dresdner kämpften sich danach wieder heran und lagen nach einem Tor von Roman Becvar mit 21:19 (50.) in Führung. In der spannenden Schlussphase gelang Gästespieler Lutz Heiny in der 60. Minute der Ausgleich zum 23:23-Endstand.

Von Sebastian Wutzler