Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Erneut verletzt: Dynamo Dresden bangt vor Pokalspiel in Chemnitz um Mickael Poté
Sportbuzzer Sport Regional Erneut verletzt: Dynamo Dresden bangt vor Pokalspiel in Chemnitz um Mickael Poté
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:11 09.09.2015
Mickael Poté, wichtigster Torjäger bei Dynamo Dresden, ist verletzt. (Archiv)
Mickael Poté, wichtigster Torjäger bei Dynamo Dresden, ist verletzt. (Archiv) Quelle: Dominik Brüggemann
Anzeige

Der Nationalstürmer des Benin zog sich im Zweikampf eine Prellung im rechten Fuß zu, sein Einsatz ist stark gefährdet.

„Er ist ein absoluter Schlüsselspieler, ich bin sehr besorgt“, sagte Trainer Ralf Loose am Sonntag.Bis auf Poté sind bei Dynamo Dresden alle Spieler einsatzfähig. Nach der vergangenen Pokalsaison, in der Dynamo mit dem Sieg gegen Bayer Leverkusen Pokalgeschichte schrieb, wollen sie auch dieses Mal eine Runde weiter kommen. „Wir wollen die verheerende Bilanz gegen Chemnitz aufbessern. Es wird ein Spiel auf Augenhöhe“, erklärte der Coach.

Gegen den Drittligisten aus Chemnitz konnten die Dresdner im Pokal in den vergangen Jahren nicht gewinnen. Deshalb wittert das Team von Trainer Gerd Schädlich seine Chancen. „In einem Spiel ist alles möglich. Ich habe die Mannschaft gegen 1860 München im Stadion beobachtet“, sagte der CFC-Trainer.Sein Gegenüber ist auf alles vorbereitet. „Wir müssen geduldig bleiben, wenn es sein muss auch über 120 Minuten. Ab der 119. Minute überlegen wir, wer die Elfmeter schießt. Das kann man allerdings nicht trainieren, sondern nur simulieren“, sagte Loose.

Tina Hofmann, dpa