Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Dynamo Dresden verpatzt Saisonstart gegen VfL Bochum - Trainer Loose lobt Abwehr
Sportbuzzer Sport Regional Dynamo Dresden verpatzt Saisonstart gegen VfL Bochum - Trainer Loose lobt Abwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:12 09.09.2015
Vfl Bochum - Dynamo Dresden am Samstag im rewirpower-Stadion in Bochum.
Vfl Bochum - Dynamo Dresden am Samstag im rewirpower-Stadion in Bochum. Quelle: dpa
Anzeige

1:2 (1:0) stand am Samstag nach 90 Spielminuten auf der Anzeigentafel, statt den Dynamos jubelte der VfL Bochum. „Die Bäume wachsen nicht in den Himmel, die Niederlage war unnötig“, konstatierte Dresdens Trainer Ralf Loose.

Dabei waren die Dresdner wie im vergangenen Jahr bei Energie Cottbus mit 1:0 in Führung gegangen. Stürmer Mickael Poté hatte getroffen (28. Minute), ehe zwei Tore nach Standards durch Leon Goretzka (53.) und Paul Freier (82.) den Gästen das Genick brachen. Jedoch lief in Cottbus vergangene Saison nach dem Aufstieg eine völlig neu formierte Mannschaft auf, am Samstag stand mit dem Franzosen Anthony Losilla nur ein Neuzugang in der Startelf.

Deshalb fand Filip Trojan harte Worte. „Wir haben gar nichts gemacht, sind nur hin und her gelaufen. Wir haben spät aber verdient verloren und müssen uns schnell steigern“, erklärte der Tscheche.Trojan ist aber sicher, dass die Mannschaft nach einer Vorbereitung ohne Testspielniederlage und der mäßigen Leistung zu Beginn nun weiß, was zu tun ist. „Wir werden die Woche gut trainieren und ich bin überzeugt davon, dass wir dann am Montag gegen 1860 München ein besseres Spiel zeigen werden“, sagte der Mittelfeldspieler.

Verwunderlich war vor allem, dass die Dresdner trotz einer gut agierenden Abwehrreihe so viele Standards zuließen. Loose versucht vor allem die positiven Dinge aus dem Spiel mitzunehmen. „Das Umschalten von Angriff auf Abwehr war in der zweiten Hälfte besser. Die Abwehr war heute sehr gut, an der hat es nicht gelegen, aber neben Poté fehlt uns die Durchschlagskraft im Angriff“, sagte der Coach.

Der Sportliche Leiter Steffen Menze hofft, dass sich bald etwas in Sachen Neuzugänge tut. „Wir wollen auf jeden Fall noch einen Stürmer holen, eventuell auch einen offensiven Mittelfeldspieler“, erklärte er in Bochum. Bis diese eintreffen, muss sich das bewährte Personal schnell steigern, um am Montag im ersten Heimspiel gegen 1860 München zu punkten.

Tina Hofmann, dpa