Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Dresdner zieht es in die Vereine
Sportbuzzer Sport Regional Dresdner zieht es in die Vereine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:38 16.03.2018
Fußball gehört in Dresden zu den beliebtesten Sportarten.   Quelle: Jochen Leimert
Dresden

 Sport im Verein ist in Dresden angesagt wie noch nie: Im vergangenen Jahr ist die Zahl derer, die in einem Sportverein der Landeshauptstadt der Körperertüchtigung oder einfach nur der Freude an Gemeinschaft frönten, weiter angestiegen. Der Stadtsportbund (SSB) betreute zum Stichtag 10. Januar 2018 exakt 108 465 Mitglieder in 381 Vereinen.

Damit konnte der SSB im Jahr 2017 rund 4000 neue Mitglieder begrüßen. Zuwächse gab es sowohl in der Altersgruppe ab 50 Jahren als auch bei Kindern und Jugendlichen. Im Klassement der beliebtesten Sportarten führt in Dresden Klettern (12 172 Mitglieder) knapp vor Fußball (12 062) und Rehasport (6488).

SSB-Präsident Lars-Detlef Kluger sagte bei Veröffentlichung der Statistik: „Es freut mich sehr, dass der Stellenwert des Vereinssports ungebrochen hoch ist. Nicht nur die gestiegenen Mitgliedszahlen unterstreichen das, sondern auch die Neugründungen von Vereinen, welche sich zum Teil noch unbekannten Sportarten widmen.“

Von Jochen Leimert

Die erfolgreichen DSC-Spielerinnen folgten am Dienstag einer Einladung von Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) in die Staatskanzlei. Außer Geschenken für den Gastgeber hatten die Volleyballerinnen auch noch eine Forderung im Gepäck – sie wünschen sich verbesserte Trainingsbedingungen in der Margon-Arena.

14.03.2018
Sport Regional Olympia-Teilnehmerinnen müssen passen - Shorttrack-WM ohne Seidel und Walter

Wenn am kommenden Wochenende die Shorttrack-Weltmeisterschaft in Montreal über die Bühne geht, wird nur der Dresdner Christoph Schubert die deutschen Farben vertreten. Die Olympia-Teilnehmerinnen Bianca Walter und Anna Seidel müssen passen. Walter ist krank, Seidel steckt mitten im Abiturstress.

13.03.2018

In der Sachsenwerk-Arena trafen bei einem der größten sächsischen Fußballturniere für Menschen mit Behinderung 16 Teams aufeinander.

13.03.2018